1. GIGA.DE
  2. Home Entertainment
  3. Live-Stream
  4. Was ist Disney+? – Der neue Streamingdienst im Überblick
  5. Wegen Coronavirus: Disney+ trifft eine schwere Entscheidung – das ändert sich jetzt

Wegen Coronavirus: Disney+ trifft eine schwere Entscheidung – das ändert sich jetzt

Robert Kohlick2 min Lesezeit

Der Coronavirus sorgt gerade für allerlei Einschränkungen: Im Supermarkt sind einige Produkte gefühlt immer ausverkauft, viele Geschäfte wurden vorübergehend geschlossen und auch Streaming-Anbieter sind von der Krise betroffen – darunter nun auch Disney+. 

Disney+: Streaming-Dienst verringert die Streaming-Qualität

Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Um das Risiko einer möglichen Ansteckung geringzuhalten, bleiben immer mehr Menschen zuhause. Kein Wunder, dass in solchen Zeiten Streaming-Dienste wie YouTube, Netflix, Amazon Prime Video und Disney+ Hochkonjunktur haben. Doch während unser Netz mit der zusätzlichen Beanspruchung aktuell noch klarkommt, scheint das in anderen EU-Ländern nicht der Fall zu sein.

Da Video-Streaming den Löwenanteil des Internet-Traffics ausmacht, haben sich YouTube, Netflix und Amazon bereits dazu entschieden, die Datenrate ihrer Videostreams zu reduzieren, um die Netze etwas zu entlasten. Nun hat sich auch Disney+ dazu bereiterklärt, wie aus einem offiziellen Statement via Golem hervorgeht:

„In Erwartung der hohen Nachfrage nach Disney+ leiten wir proaktiv Maßnahmen ein, um unsere Gesamtbandbreitennutzung in allen Märkten, in denen Disney+ am 24. März eingeführt wird, um mindestens 25 Prozent zu senken.

Im Einklang mit Disneys langjähriger Verpflichtung zu verantwortungsbewusstem Handeln kommen wir der Aufforderung des EU-Kommissars für den Binnenmarkt Thierry Breton nach, gemeinsam für ein reibungsloses Funktionieren der Breitbandinfrastruktur zu sorgen.“

Zum Angebot von Disney+ *

Das erwartet euch bei Disney+:

Disney+ | „Start Streaming“-Trailer.

Verringerte Streaming-Qualität durch Corona-Krise: Nicht alle Anbieter sind betroffen

Während Netflix, Amazon, YouTube und Disney+ dem Aufruf der EU folgen, scheint Sky die Streaming-Qualität für seine Ticket-Kunden nicht einschränken zu wollen. Im Gegensatz zu den anderen Anbietern bietet Sky seinen Kunden seit Februar 2020 aber auch keine 4K-Streams an. Es bleibt abzuwarten, ob in Zukunft weitere Streaming-Dienste dem Wunsch der EU Folge leisten. Sollte das passieren, werden wir euch darüber rechtzeitig informieren.

Auch Disney-Filme sind schon in das eine oder andere Fettnäpfchen getreten: 

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
19 Fakten über Disney, bei denen ihr euch nur an den Kopf fassen müsst

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

Kommentare sind geschlossen.
* Werbung