Ein Investor rät Disney, Activision Blizzard zu kaufen. Das könnte auch hinsichtlich eSport einiges verändern.

 

Disney

Facts 

Wenn du an Animationsfilme denkst oder Videospiele mit Mickey Maus und seinen Freunden, liegt auch der Gedanke an das berühmte Studio Disney nah. Neben Serien und Kinofilmen erscheinen immer mehr Spiele unter den wachsamen Augen von Disney. Zum Beispiel als Kombination mit Sora aus Kingdom Hearts. Ein Investor ist nun der Meinung, dass es ein guter Schritt sein könnte, Activision Blizzard zu übernehmen.

Disney hat mit Star Wars eine große Marke, die sich mit Filmen, Spielen und Merchandise noch immer top verkauft.

Star Wars: Episode IX – Teaser-Trailer (Disney)

Activision Blizzard ist aktiv im eSport und einer der großen Player in diesem Gebiet - das würde in den Augen des Investors gut zu den Disney TV-Sendern passen. Wie PC Gamer berichtet, hat Disney zudem bereits Erfahrungen mit EA gemacht, die seit Jahren die Star Wars-Lizenz besitzen. Mit dem Kauf von Activision würde Disney viele Studios hinzugewinnen, die das Universum von Disney im Gaming-Bereich erweitern könnten.

Die Investmentfirma Gerber Kawasaki Inc. rät zum Kauf, den die Zeichen für eine erfolgreiche Zeit mit Videospielen stehen sehr gut. Anzumerken dabei ist, dass die Firma bereits in Disney (22 Millionen Dollar) und Activision Blizzard (4,3 Millionen Dollar) investiert hat. Zugegeben, mit 37 Billionen Dollar ist Activision ziemlich kostspielig. Zum Vergleich: Lucasfilm hat Disney nur 4 Billionen gekostet.

Franziska Behner
Franziska Behner, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?