WhatsApp mit Fingerabdruck-Sperre: So kann jeder die neue Funktion verwenden

Peter Hryciuk 9

Auf diese WhatsApp-Funktion haben viele gewartet. Ab sofort kann man den Messenger per Fingerabdruck-Sperre vor fremden Zugriffen schützen. Die neue Funktion gibt es nun für mehr Nutzer. GIGA erklärt euch, wie ihr das neue Feature jetzt verwenden könnt.

WhatsApp für Android: Fingerabdruck-Sperre als Zugriffsschutz

Update vom 01.11.2019: Nachdem die neue WhatsApp-Funktion zunächst nur für Nutzer der Beta-Version von Android freigegeben war, ist sie nun für alle nutzbar. Ab sofort kann jeder WhatsApp-Nutzer mit einem Android-Smartphone den Messenger mit einem Fingerabdruck sichern. Nachfolgend erklären wir die Funktion im Detail.

Originalartikel:

WhatsApp hat ein wirklich praktisches und lang ersehntes Feature eingeführt – die Freischaltung der App per Fingerabdruck. Nutzer von WhatsApp für Android ab können die Funktion jetzt aktivieren. Ihr müsst nur die aktuellste Version installiert haben. Das funktioniert wie folgt:

  1. Beta-Version von WhatsApp installieren
  2. WhatsApp starten
  3. Drei Punkte in der rechten oberen Ecke berühren
  4. „Einstellungen“ öffnen
  5. „Account“ wählen
  6. „Datenschutz“ wählen
  7. Ganz unten „Fingerabdruck-Sperre“ öffnen
  8. „Entsperren mit Fingerabdruck“ aktivieren
  9. Zeit für automatische Sperre einstellen:
    • Sofort (WhatsApp wird sofort nach verlassen der App gesperrt)
    • Nach 1 Minuten (WhatsApp wird eine Minute nach der letzten Nutzung gesperrt)
    • Nach 30 Minuten (WhatsApp wird 30 Minuten nach der letzten Nutzung gesperrt)
  10. Wählen, ob der Inhalt einer WhatsApp in den Benachrichtigungen angezeigt werden soll, selbst wenn man den WhatsApp-Messenger noch nicht freigeschaltet hat. Wer totale Sicherheit möchte, der deaktiviert diesen Punkt.

Hat man die Sperre per Fingerabdruck in WhatsApp für Android aktiviert, wird man immer nach dem Fingerabdruck gefragt, wenn man die App sofort oder nach der voreingestellten Zeit öffnet. Nachfolgend einige Screenshots von meinem Samsung Galaxy Note 9 mit aktivierter Funktion:

Die besten WhatsApp-Tipps:

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
Diese 22 neuen WhatsApp-Funktionen solltest du kennen

Dieses Samsung-Smartphone verkauft sich bei Amazon wie geschnitten Brot*

Endlich echte Sicherheit in WhatsApp

WhatsApp hat bisher keine wirklich Sicherheit beim Zugriff auf die privaten Nachrichten geboten. Klar wird hier und da mal der PIN abgefragt – aber nur in großen Zeitabständen. Die Sperre per Fingerabdruck erlaubt es euch, WhatsApp wirklich zu schützen.

Nachdem die Funktion nur in WhatsApp für Android in der Beta-Version erhältlich war, kann sie nun von jedem verwendet werden. Ich konnte bisher keine Fehlfunktion feststellen und die Anmeldung hat bei den ersten Versuchen gut geklappt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung