WhatsApp plant eine neue Funktion, die man in der Form aus den „Mission Impossible“-Filmen kennt. Was jetzt etwas verrückt klingt, dürfte den Messenger für immer verändern. Nun sind neue Details aufgetaucht.

 

WhatsApp

Facts 

WhatsApp: Nachrichten zerstören sich selbst

Es ist schon länger bekannt, dass WhatsApp eine Funktion einführen möchte, mit der sich Nachrichten selbst zerstören, nachdem man sie gelesen hat. Ganz nach dem Vorbild von SnapChat zerstören sich die Nachrichten in „Mission Impossible“-Manier von selbst. Natürlich geht das Handy dabei nicht in Rauch auf, es wird nur die Mitteilung nach dem Lesen gelöscht. Die WhatsApp-Experten von WABetaInfo haben nun neue Details und erste Screenshots von der Funktion veröffentlicht, die nicht nur die Existenz des Features bestätigen, sondern auch neue Details, die bisher nicht bekannt waren:

Bisher war bekannt, dass man einstellen kann, nach welcher Zeit sich verschickte Nachrichten löschen – also nach einer Stunde, einem Tag, Monat und so weiter. Jetzt heißt es in der Beschreibung, dass sich der Chat-Verlauf nach 7 Tagen automatisch löscht. Ob bis zum finalen Release mehr Möglichkeiten bestehen, muss man abwarten.

WhatsApp-SIM bei Amazon kaufen

Doch nicht nur die Nachrichten in einem Chat, für den man die Funktion aktiviert, werden gelöscht, sondern auch die Bilder, Videos, Emojis und alles andere, was man verschickt hat. Fotos und Videos könnten aber weiterhin auf dem Telefonspeicher zu finden sein. Falls man was zu verbergen hat, sollte man diesen Part nicht vergessen, wenn man alle Spuren verwischen möchte.

Diese WhatsApp-Tipps müsst ihr kennen:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest

Wann kommt die neue WhatsApp-Funktion?

Der Stand der Entwicklung scheint sehr fortgeschritten, man kann bei WhatsApp aber nie genau sagen, wann neue Funktionen eingeführt werden. So hat eine einfache Funktion wie der „Dark Mode“ Jahre zur Umsetzung benötigt, während andere, viel komplexere Funktionen, von heute auf morgen erschienen sind. GIGA wird euch auf dem Laufenden halten und informieren, wenn das neue Feature verfügbar ist.