WhatsApp schaltet Stück für Stück das Licht aus

Peter Hryciuk 13

Langsam aber sicher tut sich etwas bei WhatsApp. Der beliebte Messenger wird Stück für Stück immer dunkler. Besitzer von Smartphones mit Dark-Mode-Funktion können die Änderungen bereits sehen.

WhatsApp: „Dark Mode“ immer deutlicher sichtbar

Facebook arbeitet weiter am Nachtmodus für WhatsApp. Nachdem GIGA kürzlich darüber berichtet hat, dass sich mittlerweile in der Android-Version des Messengers das Hintergrundbild in den Chats automatisch verändert, wenn man den Nachtmodus des Smartphones einschaltet, gibt es nun einen weiteren Fortschritt. In der neuesten Version von WhatsApp für Android ist nun auch der Startbildschirm dunkel. Außerdem: Unter dem Logo von WhatsApp wird nun der Schriftzug „from Facebook“ angezeigt. Facebook will sicherstellen, dass jeder weiß, wem WhatsApp wirklich gehört. Vielen Nutzern ist das gar nicht klar. Das sieht aktuell wie folgt aus:

Tatsächlich habe ich auf meinem Google Pixel 4 XL mit Android 10 und der WhatsApp-Beta diesen Startbildschirm mittlerweile auch. Die App lädt aber so schnell, dass man ihn leicht übersieht. Doch wann wird die Funktion freigeschaltet?

Werde zum WhatsApp-Profi:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest.

Wann kommt der „Dark Mode“ für WhatsApp?

Der Nachtmodus von WhatsApp ist immer noch nicht fertig. Laut WABetaInfo ist das Unternehmen immer noch dabei Farbabstimmungen durchzuführen. In der aktuellen Version können durch die veränderten Farben teilweise Texte nicht gelesen werden – und das darf in der finalen Version natürlich nicht passieren. WhatsApp wird also weiterhin daran arbeiten, den „Dark Mode“ umzusetzen, während gefühlt die gesamte Welt genau auf diese Funktion wartet.

Wann genau WhatsApp mit den Änderungen fertig ist und den „Dark Mode“ endlich veröffentlicht, ist aktuell nicht bekannt. Vermutlich werden es die Beta-Nutzer für Android zuerst erfahren. GIGA wird euch auf dem Laufenden halten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung