Facebook hatte bereits in den vergangenen Wochen und Monaten für die Windows-Anwender vom Messenger und Instagram Anpassungen vorgenommen. Für viele weitere Nutzer des sozialen Netzwerks soll es nun schon bald zu einer weiteren Umstellung kommen.

Facebook: Baldiges Ende für die native Windows-App

Wie MSPoweruser berichtet, haben Nutzer der Facebook-App für Windows in den vergangenen Stunden eine Nachricht von den Entwicklern erhalten. So soll die Desktop-App des sozialen Netzwerks schon ab Freitag, den 28. Januar 2020 nicht länger funktionieren.

Günstigsten Preis für Windows 10 auf Idealo finden

Die schnelle Einstellung dieser App ist laut MSPoweruser überraschend und an einem Ersatz wird offenbar nicht gearbeitet. Facebook-Nutzer müssen sich unter Windows dann mit der Webseite anfreunden. Die Nachricht ruft des Weiteren dazu auf, einen aktuellen Browser zu verwenden. Hervorgehoben wird hierbei der jüngst vorgestellte Microsoft Edge. Das Ende an sich ist hingegen nicht überraschend. Facebooks Entwickler haben die App in der Vergangenheit nur stiefmütterlich behandelt. So vergingen laut Windows Central häufig Monate bis Updates vorgestellt wurden.

Microsoft Edge im Akkuvergleich mit Chrome und Firefox:

Microsoft Edge vs. Chrome vs. Firefox: Der Akkulaufzeittest.

Facebook Messenger: Nachrichten in der App oder im Web lesen

Während sich Facebook offenbar gänzlich von einer nativen Windows-App distanziert hat, können einige Angebote des Unternehmens weiterhin nicht nur übers Web genutzt werden. So können etwa die Nachrichten nicht ausschließlich über messenger.com abgerufen, sondern auch mit Hilfe einer Messenger-App beantwortet werden.

Wie der Messenger hatte Facebook im Dezember auch eine runderneuerte Version von Instagram für Windows veröffentlicht. Diese kann ebenfalls kostenlos im Microsoft Store geladen werden. Wer jedoch das vollständige Facebook-Angebot nutzen will, muss sich unter Windows ab Ende Februar mit der Webseite abfinden oder zur App auf dem Smartphone oder Tablet greifen.