Fans der Witcher-Spiele kennen Geralts nackten Körper höchstwahrscheinlich besser als ihren eigenen. Auch die Netflix-Serie zeigte bisher viel nackte Haut; die des Meisterhexers aber nur bedingt. Witcher-Schaupspieler Henry Cavill äußert sich nun zu möglichen Nacktszenen in Staffel 2.

 
The Witcher (Serie bei Netflix)
Facts 

The Witcher Staffel 2: Zieht Geralt blank?

Was gehört zu einer gelungenen Adaption von The Witcher? Eine düstere Fantasywelt mit wilden Kreaturen, mehrdimensionale Geschichten und Figuren – und selbsverständlich viel nackte Haut. Zumindest auf den letzten Punkt geht Witcher-Star Henry Cavill in einem Interview mit The Hollywood Reporter näher ein.

„Es müsste etwas Besonderes sein, es müsste sich auf die Erzählung beziehen“, so Cavill. Während die Nacktszenen in den Spielen selten mit der Story verwoben sind, möchte der Star lieber die Hüllen fallen lassen, wenn es storytechnisch sinnvoll wäre. Im Hinblick auf die zweite Staffel spricht der Witcher-Schauspieler aber Klartext: „Ich würde sagen, es gibt nicht den Platz dafür.“

Der Pfad zu Staffel 2 – Trailer | The Witcher

Mehr ikonische Momente wie die Badefass-Szene möglich

Tatsächlich zeigt der Meisterhexer ein wenig nackte Haut in der ersten Witcher-Staffel auf Netflix. Die unvergessliche Szene mit Cavills Geralt in einem Badefass löste nicht nur einen regelrechten Hype im Netz aus, sie ist auch eine offensichtliche Anspielung auf die Spiele von CD Projekt RED. Die Netflix-Serie selbst ist aber eine Adaption der Witcher-Bücher von Andrzej Sapkowski.

Trotzdem dürft ihr mit kleinen Referenzen zu den Spielen rechnen, schließlich ist Henry Cavill ein großer Fan der Spiele. Bewiesen hat er das unter anderem in diversen Interviews und einem DIY-Video, in dem er seinen eigenen Gaming-PC baut.

Wie gut wird die zweite Witcher-Staffel?

Cavill spricht außerdem über die enorme körperliche Anstrengung, die auch mit seiner Oberschenkelverletzung einhergeht. Für die zweite Staffel von The Witcher musste er bei den Drehs eine gute Balance finden, um sich zu schonen und gleichzeitig sein Bestmögliches abzuliefern. (Quelle: The Hollywood Reporter)

Ob ihm dieser schmale Grat gelungen ist, könnt ihr am 17. Dezember auf Netflix sehen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.