Der als Battlefield-Alternative gehandelte Shooter World War 3 hat sich nach einer holprigen Early-Access-Phase mit einer überarbeiteten Version zurückgemeldet und verkündet jetzt den Termin der Closed Beta. Zur Teilnahme berechtigen unter anderem käufliche Zusatzpacks – eines davon ist so streng limitiert, dass es unglaubliche 5.000.000 Dollar kostet. Zeit, das Sparschwein zu plündern!

 

World War 3

Facts 
World War 3

Update vom 13. Oktober - 14:15 Uhr:

Battlefield-Alternative bietet Luxus-Pack an

Der in Entwicklung befindliche Egoshooter World War 3 ist nach einem ersten Alpha-Test bereit für die Closed Beta und Entwickler The Farm 51 verkündet jetzt, ab wann ihr euch in die Schlachten der realistischen Schauplätze stürzen könnt.

Ab dem 25. November können Spieler, die den Militär-Shooter während der Early-Access-Phase (vor dem 4. Oktober) gekauft haben und Besitzer der Vorbesteller-Pakete an der Closed Beta teilnehmen. (Quelle: World War 3)

Diese Packs wird es in verschiedenen Preisstufen geben und neben dem Zugang zur Beta natürlich auch zusätzliche Ingame-Inhalte bieten. Ein ganz besonderes Pack sorgt dabei für großes Aufsehen: Das President Pack ist nur für einen Käufer weltweit erhältlich und kostet unfassbare 5.000.000 Dollar.

Als Gegenleistung verpflichtet sich Publisher MY.GAMES dazu, mit dem Käufer zusammenzuarbeiten und mit ihm einen Kriegsfilm zu drehen, dessen Hauptrolle er ausschmücken darf. Und nicht nur das – der Besitzer darf auch eine zukünftige Karte des Taktikshooters mitgestalten, die auf einem realen Ort seiner Wahl basiert.

Obendrauf gibt es noch einen exklusiven Avatar und einen goldenen Waffenskin. Wenn ihr also noch das nötige Kleingeld übrig habt, ran an den Speck!

Alle, die auf jegliche Packs verzichten wollen, können bis März 2022 warten. Da soll die Open-Beta-Phase starten und World War 3 auf ein Free-to-Play-Vertriebsmodell umgestellt werden.

Schaut euch den letzten Trailer zu World War 3 hier an:

World War 3: Trailer zum Alpha-Test des Shooters

Originalmeldung:

Battlefield-Alternative kämpft sich zurück

Mit einem holprigen Start in den Early Access mussten sich die Entwickler des mit Battlefield verglichenen Shooters World War 3 ordentlich Kritik zu ihrem Spiel anhören. Doch statt die Flinte ins Korn zu werfen, haben sich die Macher das Feedback zu Herzen genommen und fleißig an ihrem Militär-Shooter geschraubt.

Jetzt sind die Entwickler von The Farm 51 endlich soweit, ersten Spielern den Zutritt zum generalüberholten Spiel zu gewähren. Dafür laden sie Käufer der Early Access vom 30. September um 12 Uhr bis zum 04. Oktober um 12 Uhr dazu ein, an einem großen Alpha-Test teilzunehmen.

 

World War 3: Das erwartet euch im Alpha-Test

Falls ihr zu den Spielern gehört, die World War 3 bereits im Early Access erworben haben, könnt ihr euch auf folgende Inhalte in der verbesserten Version freuen:

  • Spielt in zwei Modi auf vier verschiedenen Karten: Berlin, Moskau, Warschau und Polyarny
  • Erlebt einen Ausschnitt der Anpassungsmöglichkeiten von Waffen und Uniformen sowie die praktische Rucksackfunktion
  • Verbessertes Gunplay und Animationen zur Vorgängerversion

Wenn ihr nicht zu den auserwählten Besitzern der Early-Access-Version gehört, könnt ihr am 29. September um 19 Uhr in einem Livestream auf dem YouTube-Kanal der Entwickler vorbeischauen. Dort stellen sie ebenfalls die Fortschritte und Änderungen des Militär-Shooters vor.

Wann die verbesserte Version für alle Spieler verfügbar sein wird, gibt The Farm 51 noch nicht bekannt. Sobald es soweit ist, werdet ihr das Spiel kostenlos zocken dürfen. Wie in Zukunft die Monetarisierung von World War 3 aussehen wird, ist auch noch nicht bekannt.

Ab dem 30. September startet endlich die generalüberholte Version von World War 3 in einen großen Alpha-Test. Dort können Käufer der Early-Access vorab einen exklusiven Einblick in den als Battlefield-Alternative gehandelten Shooter bekommen.