Xiaomi wird in wenigen Tagen mit dem Mi 11 eine neue Smartphone-Serie vorstellen, die bei der technischen Ausstattung absolut keine Kompromisse machen soll. Jetzt sind erste Preise aufgetaucht, die böse Erinnerungen an den Vorgänger wecken. GIGA hat die Details für euch.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi Mi 11 wird wieder richtig teuer

Eigentlich war es schon vorher klar. Das Xiaomi Mi 11 und Mi 11 Pro werden technisch in der absoluten Oberklasse mitspielen und die hat nun einmal ihren Preis. So soll das China-Handy als erstes Gerät überhaupt mit dem Snapdragon 888 ausgestattet sein, der eine viel höhere Performance und Effizienz als der Vorgänger besitzt. Zudem soll es die beste Kamera, eine neue Ladetechnologie, ein schickes Design, viel Arbeitsspeicher und internen Speicher geben. Aus China erreichen uns vor der Vorstellung nun die ersten Preise – und die haben es in sich. Das Basis-Modell des Mi 11 mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher kostet dort umgerechnet 565 Euro – berichtet GSMArena. Der Vorgänger wurde in China für umgerechnet etwa 530 Euro verkauft. In Deutschland wurden daraus dann 799 Euro, sodass man von einem Preis von 850 bis 900 Euro ausgehen kann. Es gibt auch noch Varianten mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher und 12 GB RAM sowie 256 GB internem Speicher für umgerechnet 600 und 650 Euro.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Apple Watch Series 4 schamlos kopiert: Günstiger Smartwatch-Exot jetzt in Deutschland bestellbar

Zum Xiaomi Mi 11 Pro sind bisher noch keine Preise aufgetaucht. In Deutschland kostete der Vorgänger stolze 999 Euro. Wenn schon das Mi 11 im Preis steigt, wird das vermutlich auch das Mi 11 Pro betreffen. Denkbar wären Preise von über 1.000 Euro. Xiaomi wildert damit im absoluten Premium-Bereich von Samsung und Apple, die ebenfalls Preise von weit über 1.000 Euro verlangen. Die Frage ist nur, ob die Xiaomi-Kunden so hohe Preise für ein China-Handy bezahlen wollen.

Was euch im kommenden Jahr erwartet:

Vorschau: Diese Themen werden uns 2021 begleiten – GIGA Headlines

Xiaomi hat riesigen Erfolg in der Mittelklasse

Gut möglich, dass Xiaomi mit dem Mi 11 und Mi 11 Pro nur zeigen möchte, was technisch möglich ist und gar nicht erwartet, dass die Handys zu Bestsellern werden. Die hohen Verkaufszahlen, die das chinesische Unternehmen zum drittgrößten Smartphone-Hersteller der Welt gemacht haben, werden eh in der Mittelklasse gemacht. Da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis dann auch und Handys wie das Mi 10T Lite 5G werden dem Unternehmen regelrecht aus den Händen gerissen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).