Xiaomi Mi Note 10: Konkurrenz macht sich lustig – und trifft ins Schwarze

Simon Stich 6

Xiaomi brüstet sich mit seiner neuen 108-MP-Kamera im Mi Note 10 (Pro) – doch die Konkurrenz hält nicht ganz so viel von dem verbauten Sensor. Verpackt als Glückwünsche wird Xiaomis Megapixel-Wunder indirekt kritisiert, auch wenn das auf den ersten Blick gar nicht so klar wird.

Fujifilm an Xiaomi: Es kommt doch auf die Größe an

Xiaomi hat in seinem Mi Note 10 (Pro), das außerhalb Europas als Mi CC9 Pro bekannt ist, einen ganz besonders starken Bildsensor eingebaut. Damit sind Fotos mit bis zu 108 MP möglich, was sicher eine mehr als ordentliche Leistung darstellt. Dass das Smartphone aber weiter mit Limitierungen auskommen muss, behauptet der indirekte Konkurrent Fujifilm. Getarnt als Willkommensbotschaft für den 100-MP-Club hat der japanische Kamerahersteller in einem Posting bei Weibo nun Xiaomi veräppelt.

Auch wenn Fujifilm mit Smartphones nichts am Hut hat, sah sich die China-Abteilung des Konzerns doch genötigt, Xiaomi einen Seitenhieb zu verpassen – auch wenn dieser auf den ersten Blick gar nicht auffällt, wie Notebookcheck.com richtig anmerkt. Das veröffentlichte Foto von Fujifilm zeigt die Kamera GFX 100, die auf eine Leistung von 102 MP kommt, umrahmt von diversen Objektiven. Im Sensor der GFX 100 lässt sich ein winziges Rechteck entdecken, der allem Anschein nach die reale Größe des Bildsensors des Xiaomi Mi Note 10 (Pro) zeigen soll. Ganz nach dem Motto: Es kommt eben doch auf die Größe an.

Smartphones als DSLR-Ersatz?

Auch wenn das Bild von Fujifilm sicher lustig gemeint war, dürfte der Hersteller dennoch langsam befürchten, dass auch der Markt für Spiegelreflexkamera langsam von Smartphone angegriffen werden könnte. Hochwertige Kameras sind denen von Handy-Herstellern sicher noch weit überlegen, doch ob das in den nächsten Jahren auch so bleiben wird, darf zumindest diskutiert werden. Ehemalige Alleinstellungsmerkmale von Spiegelreflexkameras werden nach und nach von Smartphones übernommen.

Alles zum Xiaomi Mi Note 10 gibt es in unserem Hands-On-Video:

Xiaomi Mi Note 10 im Hands-On.

Xiaomi Mi Note 10 bei Alternate kaufen*

Xiaomi Mi CC9 Pro Premium Edition bricht Rekord

Xiaomi hat mit seinem 108-MP-Sensor ganze Arbeit geleistet, wie neue Zahlen belegen. Die Premium Edition des Mi CC9 Pro / Mi Note Pro hat sich im Test von DxOMark nicht nur an die Spitze setzen können, sondern auch gleich mal den Rekord in der Video-Kategorie gebrochen. 102 Punkte hat das Handy am Ende bekommen und steht damit knapp vor dem Google Pixel 4 und dem Samsung Galaxy Note 10 Plus 5G.

Neben der Premium Edition wird sich aber auch die Kameraleistung des Xiaomi Mi Note 10 (Pro) sehen lassen können. Das Handy soll ab dem 11. November 2019 in Deutschland zu haben sein, ist bei Amazon bislang aber noch nicht aufgetaucht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung