Dass Xiaomi in den E-Auto-Markt einsteigen möchte, ist schon länger bekannt. Noch vor der Präsentation des ersten Elektroautos hat der Hersteller jetzt ein paar interessante Details genannt. Beim autonomen Fahren möchte man Tesla nicht nur einholen, sondern gleich überholen.

 
Xiaomi
Facts 

E-Auto von Xiaomi: Autonomes Fahren im Fokus

Xiaomi könnte noch im August einen ersten Prototyp seines Elektroautos präsentieren. Bis zum Marktstart dürfte dann zwar noch Zeit vergehen, doch jetzt hat sich der Hersteller bei einem Event in China mit ersten Details zu Wort gemeldet. Hier ging es aber weniger um konkrete Spezifikationen wie der möglichen Reichweite oder Leistung des Motors. Stattdessen hat man sich ein äußerst ehrgeiziges Ziel gesetzt – und Tesla so ins Visier genommen.

Nach eigenen Angaben möchte Xiaomi schon im Jahr 2024 zu einem Branchenführer in der „smarten EV-Industrie“ anwachsen (Quelle: leijun bei Twitter). Dass bisher noch kein einziges E-Auto vom Band gelaufen ist, stört den Hersteller bei seiner Aussage anscheinend wenig.

Der Fokus soll bei Xiaomi auf die Entwicklung der „Xiaomi Pilot Technology“ gelegt werden. Man hat dazu in China ein Team aus 500 Experten aufgebaut, das sich um die Fahrassistenzsysteme des noch namenlosen E-Autos kümmern soll. Hinzu kommt laut Xiaomi auch Expertise aus dem eigenen Haus. Im Laufe der Jahre habe man viel über KI gelernt. Für Forschung und Entwicklung der Fahrassistenzsysteme gibt Xiaomi in der ersten Phase umgerechnet 475 Millionen Euro an.

Im Video: So präsentiert Xiaomi seine Vision des autonomen Fahrens.

Xiaomis Software zum autonomen Fahren

Xiaomi: Bis zu 400.000 E-Autos pro Jahr

Mit der Auslieferung erster Modelle des „Xiaomi Car“ ist nach jetzigem Kenntnisstand im Jahr 2024 zu rechnen. Die hauseigene Fabrik im chinesischen Yizhuang soll zu Beginn in der Lage sein, für eine Stückzahl von 150.000 zu sorgen. Später ist ein Output von bis zu 400.000 E-Autos pro Jahr vorgesehen.