Dieser Deal wird die deutsche Mobilfunkwelt verändern: Xiaomi und Vodafone haben eine weitreichende Partnerschaft angekündigt, die unter anderem auch die Vodafone-Shops beinhaltet. Dort erwarten Kunden in Zukunft gleich zwei Neuerungen.

 
Xiaomi
Facts 

Mit Xiaomi und Vodafone verbünden sich zwei Platzhirsche in der deutschen Mobilfunkwelt. Der Provider und der chinesische Elektronikhersteller haben eine Absichtserklärung zu einer intensiveren Kooperation für das Fiskaljahr 2022/2023 unterzeichnet, die mehrere Geschäftsfelder beinhaltet (Quelle: Telecom-Handel).

Xiaomi-Marke soll sichtbarer werden

Bei Smartphones und IoT-Geräten (Internet der Dinge) möchten Xiaomi und Vodafone künftig stärker kooperieren. Teil der Absichtserklärung sind auch Zielvereinbarungen in den Bereichen Sales, gemeinsame Promotionen und Kampagnen sowie Maßnahmen zur „Erhöhung der Sichtbarkeit der Marke Xiaomi im Handel.“

Was nach BWL-Deutsch klingt, lässt sich leicht übersetzen: Vodafone wird seine Werbe-Power einsetzen, um Xiaomi stärker als ohnehin schon in den Vordergrund zu rücken.

In Zukunft dürften wir mehr Vodafone-Werbung im Fernsehen, Internet und natürlich in den Shops selbst sehen, die Xiaomi-Smartphones mit entsprechenden Vodafone-Verträgen bewerben.

Xiaomi hat fast überall seine Finger im Spiel:

Feuerzeug, Rückentrainer und Pflanzen-Monitor: 6 unerwartete Xiaomi-Produkte Abonniere uns
auf YouTube

After-Sales-Support für Xiaomi in Vodafone-Shops

Eine weitere Neuerung betrifft ebenfalls die Vodafone-Shops. Dort soll es künftig einen After-Sales-Service für Xiaomi geben. Was das konkret bedeutet, geht aus der Absichtserklärung noch nicht hervor. Klassischerweise gehören zum After-Sales-Service Dienstleistungen, die nach dem erfolgreichen Kauf anstehen und den Kunden langfristig binden sollen – zum Beispiel die Abwicklung von Reparaturanfragen oder Geräteeinrichtungen.

Im Vergleich zu Apple und Samsung hat Xiaomi hier noch viel Aufholbedarf, vor allem in Deutschland. Die Kooperation mit Vodafone könnte ein erster Schritt sein, den Abstand zu den beiden Elektronik-Giganten zu verringern.