YouTuber spielt alleine als ein ganzes Rainbow Six: Siege-Team

Daniel Hartmann

Die Teammates zu schlecht? Keine Lust auf eine toxische Community? Ein YouTuber zeigt, dass all das umgangen werden kann, auch in einem Multiplayer-Shooter wie Rainbow Six: Siege. Wer braucht schon andere Menschen?

Der YouTuber Basically Homeless zeigt, dass es weder Teamwork geschweige denn ein Team braucht, um in Rainbow Six: Siege Runden zu gewinnen. Eigentlich braucht es dafür nur fünf PCs mit je einem Account, einen Switch mit dem die PCs mit Maus und Tastatur einzeln angesteuert werden können und eine Menge Geduld. Aber sieh einfach selbst:

Dazu musst du nur die ständig nicht funktionierenden Scripts ertragen, die alle zwei Minuten die Accounts bewegen sollen, die gerade nicht genutzt werden, damit sie nicht wegen Inaktivität aus dem Match gekickt werden. Auch die Sound-Kulisse von fünf Accounts auf einem Kopfhörer ist wie im Video zu sehen recht anstrengend. Hast du das gemeistert und einen aggressiven Spielstil wie Basically Homeless, kannst du deine Freundesliste endlich löschen. Basically Homeless nutzt die fünf Accounts eher als Respwan nachdem er einen Operator verliert, anstatt ständig hin und her zu wechseln. Im Angriff klappt das recht gut, in der Verteidigung eher mäßig.

Doch es reicht hier und da tatsächlich, um nicht nur einzelne Runden, sondern auch komplette Matches zu gewinnen und das sogar im Ranked-Modus.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Rainbow Six Siege: Die seltensten Waffen-Anhänger, die du haben solltest.

Allein der im Video zu sehende Aufwand verdient durchaus Respekt, auch wenn er wie zu sehen, kein komplettes Team ersetzten kann. In welchem Spiel würdest du gerne deine Teammitglieder mit dir selbst ersetzten? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung