Knauserige Fußballfans dürfte diese Nachricht sicher erfreuen: Das Finale der Champions League 2020 wird im frei empfänglichen Fernsehen gezeigt. Dem ZDF stehen die Rechte über den Rundfunkstaatsvertrag zu – doch ob das Spiel wirklich im Zweiten Deutschen Fernsehen läuft, hängt vom FC Bayern und RB Leipzig ab.

 

ZDF

Facts 

Champions League 2020: Finale im ZDF

Das letzte Spiel der laufenden Champions-League-Saison könnte unter einer Bedingung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu sehen sein. Sollten der FC Bayern oder RB Leipzig – oder gar beide Mannschaften – in das Finale vorstoßen, dann wird es am 23. August 2020 um 21 Uhr im ZDF gezeigt. Anders herum bedeutet das aber auch, dass eine Übertragung nicht in jedem Fall gesichert ist. Sollten sich stattdessen nur ausländische Vereine für das Finale qualifizieren, dann bleibt deutschen Fans nur der Weg über Sky oder DAZN. Dort läuft das Spiel in jedem Fall.

Der Grund für diese Bedingung ist im Rundfunkstaatsvertrag zu finden. Dort steht es schwarz auf weiß, dass das Finale der Champions League in diesem Jahr nur dann frei empfänglich wird, wenn es mindestens eine deutsche Mannschaft in das letzte Spiel schafft. Im nächsten Jahr sieht es dann aber wieder anders aus, wie das Portal Digitalfernsehen berichtet. 2021 wird das Finale in jedem Fall im ZDF zu sehen sein – unabhängig vom Abschneiden der deutschen Teilnehmer.

Champions League 2020: Wer ist noch dabei?

Aufgrund abgesagter Spiele wegen der Coronavirus-Pandemie hat man sich bei der UEFA in diesem Jahr für einen abgewandelten Modus entschieden. Statt wie üblich auf eine Kombination aus Hin- und Rückspielen zu setzen, gibt es eine Art Mini-Turnier, das ausschließlich im portugiesischen Lissabon ausgetragen wird.

Fernsehen kann man auch an Smartphone, Tablet oder Laptop verfolgen: 

TECH.tipp: Live-TV am Laptop, Smartphone und Tablet verfolgen

 

Als erste Mannschaft konnte sich Paris Saint-Germain für das Halbfinale qualifizieren. Der Gegner der Franzosen wird in der Partie RB Leipzig gegen Atlético Madrid ermittelt. Wie sich das zweite Halbfinale zusammensetzen wird, steht ebenfalls noch nicht fest. Um die verbliebenen zwei Plätze kämpfen am Freitag und Samstag der FC Bayern gegen Barcelona sowie Manchester City und Olympique Lyon.