Die großen Displays aktueller Smartphones machen den Transport manchmal schwierig. Zwar hat Apple jetzt mit dem iPhone 12 mini wieder einen Winzling im Programm, doch es geht noch kompakter. Doch dafür müsste Apple das iPhone im wahrten Sinne des Wortes knicken.

 

iPhone 2020

Facts 

Samsung machte es mit dem Galaxy Z Flip in diesem Jahr vor, Apple gegenwärtig aber mit dem iPhone aber noch immer nicht nach. Ein Smartphone mit flexiblem Display, welches sich wie die einstigen Klapp-Handys einfach knicken lässt. So gefaltet passt es in jede Hosentasche, besitzt im ausgefahrenen Einsatz aber dennoch einen richtig großen Bildschirm. Würde sich der Ansatz auch für Apple lohnen, oder würde ein solches „Knick-iPhone“ eher ein Flop?

Das iPhone Flip (Bild: iOS Beta News)

Apple knickt das iPhone: Aktuell nur eine Idee

Eine Frage, die wohl niemand derzeit ernsthaft beantworten kann. Nur so viel scheint sicher: Bei Apple wird im stillen Kämmerlein daran gearbeitet. Schon im Februar berichteten wir über derartige Vorhersagen, denen nach Apple bis spätestens 2025 etwas Vergleichbares im Portfolio haben wird. Im März dann gab es schon mal einen ersten Ausblick in Form eines ersten iPhone-Konzepts im Stil des Samsung Galaxy Z Flip. Die YouTuber von „iOS Beta News“ versuchen sich nun an einem ähnlichen Entwurf.

Kurz umschrieben: Wir erblicken hier das Kind aus einer schnelllebigen und hitzigen Beziehung vom aktuellen iPhone 12 Pro zusammen mit dem Galaxy Flip Z. Dieses iPhone passt dann garantiert in jede Hosentasche. Statt einem Notch (Display-Einschnitt) besitzt das „iPhone Flip“ eine kleine, zentriert angeordnete Lochkamera. Die Triple-Kamera besitzt den LiDAR-Scanner und auf der Außenseite gibt's noch ein kleineres Zweit-Display. Schon frühere Klapp-Handys besaßen dieses Merkmal.

Die Vorlage aus dem Hause Samsung – das Galaxy Flip Z:

Samsung Galaxy Z Flip: Falt-Handy mit Glas-Display vorgestellt

Praktisch oder nur gaga?

GIGA meint: Schaut erst mal ganz witzig und auch verrückt aus. Die Praxistauglichkeit müsste aber noch bewiesen werden. Immerhin hatte und hat auch Samsung mit seinen faltbaren Smartphones immer wieder Probleme. Apple könnte dies vielleicht besser hinbekommen. Für Apple wäre es aber wohl noch zu früh, das iPhone Flip könnte so schnell zum Flop werden. Daher: Besser noch abwarten, bis die Technik gänzlich ausgereift ist. Vielleicht ist es ja schon 2021 soweit.