Grundig Vision 6 & 7 – Fire TV Edition: Amazon-Smart-TVs für Einsteiger vorgestellt

Robert Kägler

Mit dem „Vision 6“ und „Vision 7“ in der „Fire TV Edition“ hat Amazon zur IFA 2019 gemeinsam mit Grundig Smart-TVs für jedes Budget in Deutschland präsentiert. Beide Modelle nutzen das „Fire OS“-Betriebssystem mit Alexa-Unterstützung. Wo die Unterschiede zwischen den Einsteiger-Modellen liegen, erfahrt ihr hier bei GIGA.

Neben den höherpreisigen 4K-OLED-Modellen von Grundig hat Amazon auch günstigere LED-Modelle in einer Vielzahl an Größen vorgestellt, die sich vor allem an Einsteiger richten. Wie auch die „großen OLED-Brüder“, liefert der „Grundig Vision 6/7 – Fire TV Edition“ ein Smart-TV-Erlebnis, das wir schon vom kompakten Fire TV Stick kennen – nur jetzt nativ auf dem Fernseher. Die Steuerung über Sprachanweisungen funktioniert über die Alexa-Sprachfernbedienung per Knopfdruck. So können nicht nur einige Apps wie beispielsweise Netflix, Prime Video, YouTube und ZDF mit der Stimme gesteuert werden, sondern auch das Fernsehprogramm. In der Gesamtausstattung heben sich beide Geräte nicht nur von einander, sondern auch deutlich von den OLED-Varianten ab.

Grundig Vision 6 – Fire TV Edition: Einsteiger-LED-TV ohne 4K & HDR

Der „Grundig Vision 6 – Fire TV Edition“ markiert hinsichtlich der Ausstattung und des Preises den absoluten Einsteigerbereich. Auf OLED-Panel und 4K-UHD-Auflösung muss man verzichten. Alle „Vision 6“-Geräte bieten ein LED-Display mit Full-HD-Auflösung in drei verschiedenen Größen: Ihr könnt zwischen 32, 40 und 43 Zoll wählen. Je nach Farbe (Schwarz oder Weiß) unterscheiden sich die Preise minimal, wobei die schwarze Option die günstigste ist. Attraktive Extras wie Dolby Vision, HDR, HLG oder Dolby Atmos bleiben den teureren OLED-Fernsehern vorbehalten. Wer eine höhere Auflösung oder weitere technische Features möchte, muss zum Vision 7 greifen.

Grundig Vision 7 – Fire TV Edition: 4K-UHD und HDR für wenig Geld

Die „Grundig Vision 7 – Fire TV Edition“ bietet mehr fürs Geld: Nicht nur die Auflösung, auch die Bildschirmdiagonale ist hier größer. Der kompakteste Smart-TV der „Vision 7“-Reihe startet mit höherer 4K-Auflösung bei einer Größe von 43 Zoll. Alternativ gibt es auch Modelle mit 49, 55 oder 65 Zoll-IPS-Display in den Farben Weiß, Schwarz und Titan. Für die Versionen in Weiß und Titan verlangt Amazon ebenfalls einen kleinen Aufpreis. Außerdem unterstützen die etwas teureren Modelle HDR und HLG. Auf Premium-Features wie Dolby Vision oder Atmos muss man allerdings weiterhin verzichten.

Grundig Vision 6 & 7 – Fire TV Edition: Verkaufsstart, Preis und Verfügbarkeit

Sowohl der Grundig Vision 6 als auch Vision 7 können in allen Konfigurationen auf Amazon bereits vorbestellt werden. Wer einen Smart-TV mit Full-HD-Auflösung bevorzugt, muss sich jedoch etwas gedulden. Der Vision 7 mit 4K-Auflösung ist ab dem 17. Oktober 2019 erhältlich, ehe der Vision 6 mit Full-HD-Auflösung am 1. November 2019 ausgeliefert wird.

Folgende Konfigurationen stehen zur Auswahl:

Zu den Kommentaren

Kommentare

* Werbung