Anonymous vs. ISIS: Kriegserklärung und erste Ergebnisse

Martin Maciej 1

Das Hacker-Kollektiv Anonymous hat ihre Online-Macht zuletzt immer wieder durch großangelegte Attacken demonstriert und unter anderem schon die Webseite von RTL, das PlayStation Network oder die Webangebote von Visa und Mastercard vorübergehend außer Gefecht gesetzt. Nach den Ereignissen in Paris an Freitag veröffentlichte man nun ein Video, in welchem Anonymous ISIS den Krieg erklärt.

Anonymous vs. ISIS: Kriegserklärung und erste Ergebnisse

Update: Anonymous vs. Isis – erste Ergebnisse

Nach der Ankündigung am Montag hat die Hackergruppierung nun erste Taten folgen lassen. So wurde eine Liste mit Twitter-Accounts von ISIS-Sympathisanten und -Mitgliedern zusammengestellt. Nachdem die Liste bereits veröffentlicht wurde, ruderte man allerdings noch einmal zurück, um keine Unbeteiligten versehentlich zu beschuldigen. Zudem sollen über 5.500 Accounts von ISIS-Teilnehemern außer Gefecht gesetzt worden sein. Zusätzlich will man persönliche Informationen von ISIS-Sympathisanten veröfentlichen. In der Liste sollen sich auch die Namen von wichtigen ISIS-Rekrutierern wiederfinden lassen.

Das Video ist in französischer Sprache gehalten, der Sprecher leitet #OpParis, einen koordinierten Angriff auf diverse Online-Plattformen und soziale Netzwerke von ISIS, ein. Die Kriegsankündigung von Anonymous gegen ISIS könnt ihr euch hier im Video ansehen:

Anonymous: Kriegserklärung gegen ISIS im Video

Kurze Zeit nach dem Video erschien die Ankündigung in englischer und italienischer Sprache. In dem Video heißt es, Anonymous-Mitglieder werden ISIS weltweit jagen. Bereits 2014 wurde erstmals eine Kampagne gegen die Terrororganisation angekündigt. Ende des vergangenen Jahres wurden so innerhalb der Aktion zahlreiche Accounts von ISIS-Mitgliedern bei Twitter und Facebook gekapert, übernommen oder deaktiviert. Zudem wurden bereits jetzt über 150 ISIS-verwandte Webseiten gehackt. Auch nach den Anschlägen auf die Charlie-Hebdo-Redaktion Anfang des Jahres startete man die Aktion #OpISIS.

 

Pariser Anschläge: Anonymous erklärt ISIS den Krieg

„Anonymous wird euch weltweit jagen und finden. Erwartet großflächige Cyber-Attacke. Der Krieg ist erklärt, bereitet euch vor! Das französische Volk ist größer als ihr und wird aus dieser Gräueltat noch stärker hervorgehen.“ heißt es in dem Video, in welchem der Sprecher die von Anonymous und aus dem Film „V wie Vendetta“ bekannte Guy Fawkes-Maske trägt.

In einem weiteren Tweet veröffentlichte man eine Liste von rund 100 Twitter-Accounts, die IS-Mitgliedern zugeordnet werden. Zusätzlich lassen sich hier über 1700 IP-Adressen von IS-Aktivisten entnehmen. Zahlreiche der dort gelisteten Accounts lassen sich bereits jetzt nicht mehr aufrufen. Hinter dem Hashtag #OpISIS können alle Fortschritte und News zu der Aktion verfolgt werden.

Anonymous ist 2008 zunächst aus Jux aus dem Bilder-Board 4chan hervorgegangen. Seitdem setzten sich die Cyber-Aktivisten öffentlichkeitswirksam in verschiedenen Aktionen für die Redefreiheit, die Unabhängigkeit des Internets oder gegen das Urheberrecht ein. Dabei standen bereits viele große Organisationen wie Scientology, staatliche Behörden und weltweit aktive Konzerne im Fadenkreuz der Hacktivisten.

Bilder: NeydtStock / Shutterstock.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung