Hast du dir schon mal selber, deine Sorgen bildlich vorgestellt oder mit anderen darüber gesprochen? Sicherlich nicht oder? Breena Smith verarbeitet in ihrer Bildserie genau dieses Thema und sie zeigt die Menschen wie sie sind, natürlich und ungeschminkt. Welche Sorgen hat also eine einzelne Person? Viele, aber eine Sorge steht immer an erster Stelle.

Breena Smith ist eine aufstrebende und talentierte Fotografin, aus dem Raum Hessen. Momentan steckt sie noch in der Ausbildung zur Fotografin, will diese aber schnellstmöglich abschließen und das am besten mit dem besten Foto ever. Das Projekt „Sorgen“ ist ihr wohl schon eine ganze Weile im Kopf rumgegeistert und sie fand diese eigene Idee so gut, dass sie sie umsetzen wollte. Schließlich hat ja jeder Mensch auf der Welt irgendwelche Sorgen und kaum jemand redet über diese. Dabei sind wir Menschen doch auf Kommunikation ausgelegt, wir können doch gar nicht anders. Normalerweise!

Breena drückt sich da ganz gut aus: „Mit Sorgen geht man ja schließlich nicht hausieren - man muss ja nach außen immer taff sein! (;“

Als angehende Fotografin arbeitet sie in einem Portraitstudio, dieses verleitet also so oder so, eine eigene Bilderreihe zu starten. Die Kunden, die sie dort betreut, wollen immer hübsch und makellos aussehen sowie in jedem anderen Studio auch. Breena wollte in ihrer Serie genau das Gegenteil fotografieren, die echten Charakter-Portraits. Mit allen Ecken und Kanten. Nichts kaschieren, absolut nichts an der einzelnen Person verändern. Die Person so zeigen, wie sie nun mal ist und aufzeigen, welche Sorgen dieser Mensch hat. Eine mutige Aussage präsentieren!

© Breena Smith
© Breena Smith
© Breena Smith
© Breena Smith
© Breena Smith
© Breena Smith

 

 

 

 

 

 

Breena hat alle Bilder im Studio fotografiert und arbeitete mit drei Studioblitzen (zwei im Vordergrund und einer im Hintergrund) vor einem schwarzen Karton. Im Einsatz war hier die Nikon D800, die sie allen Anschein nach überalles liebt. Für das ganze Projekt benötigte Breena ca. drei Wochen. Danach hat sie das Projekt für die Öffentlichkeit bereitgestellt und durfte auch schon kleine Erfolge feiern.

Im weiteren Verlauf des Jahres will sie ihre Ausbildung erfolgreich beenden und danach am liebsten „Auswandern.“ Breena verfolgt den Traum, nach New York zu fliegen um dort in einem Portraitstudio zu arbeiten. (Da bin ich persönlich voll dafür. Ab ins Ausland mit dir. Wenn nicht in die USA, dann nach Australien. Das kann ich persönlich nur empfehlen. ;) )

Weiterhin will sie sich in der Fotografie verbessern und viele Sachen ausprobieren sowie angehen. Sie will nicht still stehen, sie will leben und das beste aus ihrer Leidenschaft, der Fotografie machen.

© Breena Smith
© Breena Smith
© Breena Smith
© Breena Smith
© Breena Smith
© Breena Smith

 

 

 

 

 

 

© Breena Smith
© Breena Smith
© Breena Smith
© Breena Smith

 

 

 

 

 

 

Mehr zu Breena gibt es unter breenasmith.com!