Black List 2014: Das sind die Kinohits von morgen!

Marek Bang

Nicht jedes Script wird sofort verfilmt und viele meisterhafte Filmvorlagen landen zunächst in irgendeiner Schublade. Dank der seit 2005 existierenden Black List existiert eine zweite Chance für bislang unverfilmte Drehbücher und spätere Oscar-Gewinner wie „Argo“ oder „Slumdog Millionaire“ werden doch noch realisiert. Hier kommen die heißesten Kandidaten der Black List 2014, die nur noch darauf warten, verfilmt zu werden.

Nach dem Filmjahr 2014 ist bekanntlich vor dem Kinohit 2015 und so werfen wir heute einen Blick auf die sogenannte Black List Hollywoods. Die wurde im Jahr 2005 von einem Produzenten aus Leonardo DiCaprios Firma Appian Way ins Leben gerufen und versammelt jährlich die besten Skripte, die bislang unrealisiert blieben, aber definitiv eine zweite Chance verdient hätten. Die Liste war ursprünglich als Weihnachtsferien-Lektüre für Produzenten gedacht und etablierte sich schnell als Sprungbrett für ganz große Stoffe, deren Verfilmungen Mega-Hits wurden, wie etwa „The King’s Speech“ oder auch die Indie-Tragikomödie „Juno“. Auch in diesem Jahr tummelt sich wieder das ein oder spannende Drehbuch auf der Black List und wir haben die interessantesten möglichen Projekte für euch einmal zusammengefasst:

O.J. Simpson Biopic auf Blacklist 2014 ganz oben

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Love and Mercy: Die Top 10 der größten Musiker-Biopics

Der ehemalige American-Football-Spieler und Schauspieler O. J. Simpson ist sicherlich eine der umstrittensten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in den USA der letzten dreißig Jahre. Nach seiner Sportler-Karriere wurde er Schauspieler und verkörperte unter anderem in den „Die nackte Kanone“-Filmen den bemitleidenswerten Pechvogel Detective Nordberg. Für Aufsehen sorgte jedoch sein Mordprozess in den 1990er Jahren, in dem der als gewalttätig geltende O. J. Simpson beschuldigt wurde, seine Frau und deren Freund getötet zu haben. Besonders spektakulär gestaltete sich in diesem Zusammenhang eine stundenlange Verfolgungsjagd, die sich der Angeklagte mit der Polizei lieferte und die live im Fernsehen übertragen wurde. Genug Stoff also für ein Biopic, in dem wild darüber spekuliert werden dürfte, ob O.J. tatsächlich ein Mörder ist oder nicht. 

Das Script von Autor Adam Morrison hat den Arbeitstitel „Rockingham“ und erzählt eine Geschichte von Aufstieg und Fall, die besonders das US-amerikanische Publikum lieben wird und falls der richtige Regisseur (Clint Eastwood?) auf den richtigen Schauspielstar (Will Smith??) trifft, könnte es definitiv etwas werden.

Ebenfalls heiß gehandelt wird Kristina Lauren Andersons Script für ein Biopic über die russische Zarin Katharina die Große mit dem passenden bisherigen Arbeitstitel „Catherine the Great“, das pompöses Historien-Kino im Stile von „Anna Karenina“ werden könnte sowie Randall Greens „The Swimsuit Issue“ über einen nerdigen High-School-Schüler, der einen Katalog für Bademoden mit seinen Mitschülerinnen produzieren möchte, um sich den Aufenthalt in einem Sommercamp leisten zu können. Mit der nötigen Sensibilität und den richtigen schrägen Charakteren könnte aus diesem Stoff ein netter, kleiner Indie-Hit werden.

Welcher dieser Stoffe tatsächlich verfilmt wird, steht noch in den Sternen über Hollywood geschrieben. Eine komplette Liste der Black List-Kandidaten 2014 findet ihr bei den Kollegen von /Film.

 

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung