Krass!!! Heather Hansen zeichnet nicht nur mit ihren Händen, wie es jeder normalerweise machen würde. Nein!, ihr ganzer Körper dient ihr als „Pinsel!“ FASZINIEREND!

Zeichnen auf eine Art, wie ihr es sicherlich noch nie gesehen bzw. selber getan habt. Diese Bilder werden nur mit dem eigenen Körper und ein Stück Holzkohle gemalt. Heather Hansen biegt und dreht sich in flüssigen Bewegungen über die Oberfläche des Papiers. Dabei entstehen grob, schöne symmetrische Formen und Muster. Es sind fesselnde Darbietungen ihrerseits und beinhalten tänzerische Bewegungen. Das ist schon eine anstrengende körperlich Routine, die sie an den Tag legt.

Sie dabei zu beobachten ist ein faszinierendes Erlebnis! Die Linien ergeben sich aus den natürlichen und körperlichen Gesten, es wirkt schon alles choreografisch.  Ohne zu zögern, wiederholt sie ihre Bewegungen und „schmiert“ die Linien unberechenbar zusammen. Hansen verbindet ihre Liebe zur visuellen Kunst und dem Tanz, zu einer Einheit. Sie verschmelzt sie zu einer Kunstform. Am Ende erinnern die symmetrischen Muster schon ein bisschen an den Rorschach-Test.

Ihre Arbeit erklärt sie wie folgt:
„Emptied Gestures (Entleerte Gesten) ist ein Experiment in der Richtung von kinetischen Zeichnungen. In dieser Serie bin ich auf der Suche nach Möglichkeiten, meine Bewegungen direkt auf des Papier „down zu loaden“ und von einer Form zu einer anderen zu bringen. Das ist eine Schaffung von etwas Neuem, ein völlig anderer Ansatz und Prozess.“

© Heather Hansen
© Heather Hansen
© Heather Hansen
© Heather Hansen
© Heather Hansen
© Heather Hansen
© Heather Hansen
© Heather Hansen
© Heather Hansen
© Heather Hansen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.