Hideo Kojima hat nur eine Chance für sein kommendes Spiel – und trauert Silent Hills nach

Marco Schabel

Die Messe ist gelesen, Hideo Kojima ist kein Konami-Mann mehr und auch das mit ihm geplante Silent Hills wird nicht zur Realität. Jetzt hat er sein eigenes Studio – aber nur eine Chance auf Erfolg.

Silent Hills: Das Ende von Konami?

Eine der Storys des vergangenen Jahres war definitiv der Rosenkrieg um Hideo Kojima und seinen alten Arbeitgeber Konami. Im Dezember wurde endlich offiziell die Trennung bekannt gegeben, nachdem im Laufe des Jahres bereits das geplante Silent Hills gestrichen und Kojimas Name von seinem eigenen Spiel entfernt wurden. Einen Tag später gründete die Entwickler-Legende, die im Rahmen der DICE-Awards in die Hall of Fame der Entwickler aufgenommen wird, ein neues Studio mit dem Namen Kojima Productions. Und dieses Studio will neben Filmen und Videos auch Spiele produzieren. Und das erste Spiel aus dem Hause Kojima Productions scheint dabei, trotz der überschaubaren Anzahl an Mitarbeitern, ein ganz Großes zu werden. Zu groß für Hideo Kojima?

Reedus und del Toro – Kojima bringt die Gang zusammen*

Ein Misserfolg würde Kojima Productions töten!

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
PS4: Diese 12 Exklusiv-Titel bekommt ihr noch in dieser Generation

Diese Vermutung lässt sich zumindest aus den Aussagen des Entwicklers ziehen, der sich jüngst einem Interview während des DICE Summit in Las Vegas gestellt hat. Im Rahmen seiner Ausführungen kam er auch auf die Größe des geplanten Spiels zu sprechen. Demnach wolle der Metal Gear Solid-Schöpfer zwar eigentlich auch andere Wege einschlagen, der Fokus liegt aber in den kommenden Jahren komplett auf diese Spiel. Nicht nur, weil es laut Hideo Kojima etwas Großes werden soll und daher ohnehin sorgfältige Behandlung benötigt, sondern auch weil er Angst hat, dass es kein Erfolg wird. Und hier treffen sich auch die Probleme, denn laut Kojima ist das Spiel so groß, dass ein Misserfolg dafür sorgen würde, dass es keine Zukunft mehr gäbe, um darüber zu sprechen. Ein Scheitern würde Kojima Productions töten. Sollte aber alles gut gehen, werden Filme, Anime, VR-Projekte und mehr folgen.

Hideo Kojima ist jetzt auch YouTube-Star*

Und wo wir schon von Spielen und Filmen reden, hat Hideo Kojima zusammen mit Guillermo del Toro auch über die Zusammenarbeit der beiden kreativen Geister gesprochen. Und es lässt sich entnehmen, dass der Großmeister noch immer Lust hat, ein Spiel mit dem Horror-Spezialisten zu entwickeln, wie auch in der Vergangenheit oft betont wurde. Del Toro sagte dazu, er würde alles tun, was Hideo Kojima von ihm verlange. Er habe kein Interesse mehr an Videospielen, außer „mit diesem Mann“, so der Filmemacher. Dennoch trauern beide der verpassten Chance mit Silent Hills nach. „Es ist, als würde man den Mount Everest besteigen wollen, aber beginnt erst einmal mit dem Mount Fuji“, so Hideo Kojima. „Und dann machst du dich dafür bereit, den Mount Everest zu besteigen, und es wird dir verboten.“

Hideo Kojimas erstes Spiel mit dem neuen Studio entsteht derzeit in Zusammenarbeit mit Sony für die PlayStation 4 und den PC. Wann es erscheint, steht aber noch in den Sternen. Immerhin arbeiten nur eine Handvoll Entwickler daran.

Sichert euch Kojimas vorerst letztes Spiel*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung