Hideo Kojima: Neues Spiel soll Uncharted-Fans begeistern

Lisa Fleischer 7

So richtig still war es um Hideo Kojima, dem Erschaffer der Metal Gear Solid-Reihe, nach seinem Abgang von Konami nie. Und trotzdem warten wir auf Informationen zu seinem neuen Projekt schon seit mehreren Monaten. Nun offenbarte Kojima gegenüber der Famitsu erste Details zu der Zusammenarbeit mit Sony und gewährte dabei einen ersten Blick auf sein nächstes Spiel.

Metal Gear Solid 5 Phantom Pain: Hideo Kojimas rührendes Abschiedsvideo.

Nur wenige Monate nach seinem Abgang bei Konami eröffnete Hideo Kojima erneut sein eigenes Studio Kojima Productions. Während Konami die Rechte an dem Spionage-Thriller um Solid Snake behält, arbeitet Kojima inzwischen an einem völlig neuen Titel. In einem Gespräch mit dem japanischen Magazin Famitsu gab er zu seiner Zusammenarbeit mit Sony erste Details bekannt.

So hat sich Kojima nach eigener Aussage für eine Zusammenarbeit mit Sony entschieden, weil er dort über enorme Freiheiten verfüge. Der Hersteller habe soviel Vertrauen in seine Fähigkeiten und Kreativität, dass sie keine detailreiche Vorab-Präsentation zu dem geplanten Spiel von ihm verlangten. Und Kojima will die Erwartungen von Sony nicht enttäuschen. Er sagt über sein neues Projekt: „Es ist ein fantastisches Spiel. Geschichte, Charaktere und das Gameplay erarbeite ich gleichzeitig. Manche Teile sind sehr neu, darum muss ich mit ihnen erst noch experimentieren.“

Hideo Kojimas Pläne für die Zusammenarbeit mit Sony

Einen Ausblick auf einen möglichen neuen Charakter gab Kojima auch schon. So soll das neue Logo von Kojima Productions Vorlage für eine der Personen in seinem neuen Projekt werden. Kojima möchte dabei auf jeden Fall wieder in Richtung Action-Genre gehen. Zwar soll das geplante Spiel ohne offene Welt auskommen, sich jedoch gezielt an diejenigen wenden, die momentan große Blockbuster-Titel wie Uncharted 4 oder The Division feiern. Vielleicht mag das neue Projekt nicht so abgefahren erscheinen, wie es sich viele erhoffen, aber Fans sollen sich davon nicht abschrecken lassen. „Ich bin mir sicher, dass sie verstehen werden, haben sie es erst einmal gespielt.“

Desweiteren stellt Kojima in seinem Interview mit der Famitsu Überlegungen zu VR-Brillen an. Zwar hat er momentan niemanden, der mit dieser Technik arbeiten kann, schließt eine künftige Arbeit an einem VR-Titel jedoch nicht aus. Er sieht darin einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft.

 Quelle: Siliconera

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung