Hideo Tube: „YouTuber“ Kojima beweist guten Filmgeschmack (schlechten aber auch)

Tobias Heidemann

Eines muss man Hideo Kojima ja lassen – langweilig sein, das kann er irgendwie nicht. Nach der erstaunlich schmuddeligen Trennung von seinem langjährigen Beziehungspartner Konami, einem Eintrag im Guinness-Buch für Sexismus-Heuchelei und den erfreulichen Meldungen zu seiner Indie-Zukunft haut die Entwicklerikone nun gleich das nächste PR-Ei in die Frühjahrspfanne. Kojima ist jetzt YouTuber. Boah! Was dieser Tage ungefähr so ungewöhnlich ist wie eine Störung im PSN, bekommt von uns vor allem deshalb Aufmerksamkeit, weil Hideo Kojima im Video-Debüt des Channels ausschließlich über seine Lieblingsfilme 2015 redet. Und das, so viel sei schon mal verraten, kann man sich ruhig mal geben.

Hideo Tube: „YouTuber“ Kojima beweist guten Filmgeschmack (schlechten aber auch)

Wenn ein Entwicklerstudio heute einen eigenen YouTube-Channel aufmacht, dann sind dort in erster Linie nichtssagenden Status-Updates und gekünstelte Backstage-Berichte mit Fokus auf die Vermarktung kommende Projekte zu erwarten. So wollen es jedenfalls die PR-Gepflogenheiten der Branche. Kojima Productions startete dagegen erstmal mit einem viel zu langen Video über die Lieblingsspiele ihres Chefs. Und dann passierte eine Woche gar nichts. Weil, warum auch nicht.

Wie gesagt, was auch immer man von dem zum Kultobjekt verklärten Branchen-Veteran auch halten mag, in puncto Eigensinn weiß der Mann einfach zu liefern. Das erste und bislang einzige Video der „HideoTube„-Reihe (brillantes Branding, Hideo!) zeigt Kojima und seinen Buddy Kenji Yano beim fröhlich entgrenzten Powerplausch über was halt so alles im Kino lief, letztes Jahr.

Yano arbeitet übrigens beim Multimedia Publisher Kadokawa. Die beiden dürften sich wahrscheinlich bei der Autorenarbeit an „Metal Gear Solid 4“ kennengelernt haben. 2011 übernahm Yano zudem die Romanverfassung von „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“. Jedenfalls teilt der geladene Buchautor Kojimas allgemein bekannte Begeisterung für das Kino (sein Twitter-Follower stöhnen an dieser Stelle mal kurz), was den Talk offenkundig sehr befruchtet hat. Wir haben das Schauspiel für euch mal auf das Wesentliche reduziert und präsentieren Hideo Kojimas Liebelingsfilme 2015.Mögen die Kommentarspiele beginnen (Man lernt nie aus? Shaun das Schaf? Was war da los Kojima?)

 

Bilderstrecke starten
17 Bilder
PlayStation 4: An diesen 14 Projekten arbeiten die Sony-Studios aktuell.

 Kojima Lieblingsfilme 2015

 

Star Wars: The Force Awakens

Fires on the Plain

Straight Outta Compton

Shaun das Schaaf

The Intern

Man lernt nie aus

Nightcrawler

Locke

Kingsman: The Secret Service

Whiplash

Mad Max: Fury Road

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung