Was wurde aus... 24-Star Kiefer Sutherland?

Christoph Koch 7

Kiefer Sutherland avancierte als Jack Bauer in der spannungsgeladenen Serie „24“ zu dem Actionhelden der Fernsehlandschaft und zog zahlreiche Zuschauer in den Bann. Doch was geschah nach dem Ende der Serie? Wir haben uns mal ein bisschen umgehört. 

Was wurde aus... 24-Star Kiefer Sutherland?
Bildquelle: ©20th Century Fox.

Im Jahre 2001 machte sich die Action-Serie „24“ auf, die Fernsehlandschaft nachhaltig zu prägen. Beim Serien-Start war das Konzept revolutionär, denn 24 Folgen á 1 Stunde bildeten genau 24 Stunden Handlung ab, in denen die unterschiedlichsten Handlungsstränge nebeneinander herliefen und immer wieder von einem zum anderen gesprungen wurde. Der Zuschauer vergaß zwischendurch das Atmen, denn jede Sekunde zählte, um die Katastrophe doch noch abzuwenden. Für viele war ab diesem Punkt das Binge-Watching geboren. Selten fesselte eine Serie so sehr wie „24“ und schnell avancierte sie zum Publikumshit.

Für Hauptdarsteller Kiefer Sutherland, der in die Rolle des markigen Jack Bauer schlüpfte, bedeutete „24“ ein Schauspiel-Revival, nachdem er zuvor mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden war. Für ganze 8 Staffeln „24“ hielt er die Zuschauer bei der Stange und übernahm daneben auch immer mal wieder die eine oder andere Rolle auf der großen Leinwand. Nach dem Ende von „24“ scheint der Schauspieler jedoch wieder da angelangt zu sein, wo er sich vor dem Start der twistreichen Serie befand. Oder? Wir haben einmal nachgeforscht.

Was wurde aus Kiefer Sutherland a.k.a Jack Bauer?

Mit “ Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers“, “ Young Guns - Sie fürchten weder Tod noch Teufel“, „The Lost Boys“ und „Eine Frage der Ehre“ konnte sich Kiefer Sutherland in Hollywood einen Namen machen, lieferte dann jedoch mit Filmen wie „Nackte Angst“, „Machen wir’s wie Cowboys“ und „Woman Wanted“ veritable Flops ab, was ihn dazu veranlasste, sich erst einmal eine kleine Auszeit von der Schauspielerei zu gönnen. Er kaufte sich eine riesige Ranch 200 Meilen nördlich von Los Angeles, die er erst wieder verkaufte, als er die Hauptrolle in „24“ angeboten bekam. Diese Rolle sollte sich, wie schon erwähnt, als Glücksgriff erweisen.

24 - Trailer Englisch.

Während der Arbeiten an „24“ und auch danach fiel Kiefer Sutherland vor allem immer dann auf, wenn er sich auf einem seiner zahlreichen Party-Marathons das ein oder andere Gläschen zu viel zumutete. Dann konnte es schon einmal vorkommen, dass man Sutherland halbbekleidet in einer Bar antraf und einem wieder bewusst wurde, warum er als größtes Partytier Hollywoods gilt. Doch diese Eskapaden sind Kiefer Sutherland bei weitem nicht peinlich, denn er ist der Meinung, dass man sich als hartarbeitender Schauspieler ruhig auch mal das ein oder andere Party-Nächtchen leisten kann: „Wenn du so hart arbeitest wie ich, dann sollte es dir als Belohnung von Zeit zu Zeit auch erlaubt sein, über die Stränge zu schlagen.“

Nach „24“ versuchte vor allem in TV-Serien Fuß zu fassen, doch die beiden Serien „The Confession - Die Beichte“ und „Touch“ wurden schnell wieder eingestampft. Nach einige Synchron-Arbeiten für „Die Simpsons“, „Metal Gear Solid“ und „Call of Duty“ bekam er 2014 dann erneut die Chance in der Miniserie „24: Live Another Day“ in die Rolle des Jack Bauer zu schlüpfen und den bösen Buben wieder ordentlich eins auf die Nuss zu geben.

Leider wird es wohl bei diesem kurzen Mini-Serien-Ausflug bleiben, denn wie erst vor kurzem bekannt wurde, arbeitet das Studio zwar an weiteren Folgen aus dem 24-Universum, doch leider wird Jack Bauer darin keine Rolle mehr spielen, sondern ein anderer Charakter soll in den Mittelpunkt rücken. Das sollte bei Sutherland jedoch nicht für sonderlich gedrückte Stimmung sorgen, gab er doch selbst schon zu Protokoll, dass er keine Lust mehr auf „24“ hat.

Jetzt scheint der Schauspieler allerdings wieder aktiver zu werden, denn nach dem wenig erfolgreichen Western „Forsaken“ steht aktuell neben einem Auftritt in David Lynchs „Twin Peaks“-Revival auch eine neue Serie auf dem Plan. Kiefer Sutherland übernimmt in der Thriller-Serie „Designated Survivor“ immerhin eine kleinere Rolle.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Prime-Video-Deals: 3 kaufen - 2 bezahlen, 10 Blu-rays für 50€ & Filme für 99 Cent leihen im Amazon-Sommer-Schluss

    Prime-Video-Deals: 3 kaufen - 2 bezahlen, 10 Blu-rays für 50€ & Filme für 99 Cent leihen im Amazon-Sommer-Schluss

    Die Sommer-Schluss-Angebote von Amazon sind ein Fest für Film- und Serien-Fans. So könnt ihr aus über 1.000 Serien-Boxen wählen und bekommt 3 für den Preis von 2, könnt aus über 2.000 Blu-rays wählen und 10 Filme für 50 Euro abstauben, oder ihr leiht euch als Prime-Mitglied dieses Wochenende einen von 12 aktuellen Blockbustern für je 0,99 Euro aus. Alle Infos zu den Angeboten findet ihr hier auf GIGA.
    Thomas Kolkmann
  • Titans Staffel 2 kommt! Trailer, Bilder, Episodenguide, Termine

    Titans Staffel 2 kommt! Trailer, Bilder, Episodenguide, Termine

    Die 11 Episoden der ersten Staffel von „Titans“ waren schnell geschaut, die Spannung ist aufgebaut und die Serie lässt uns gleich mit mehreren üblen Cliffhangern zurück. Gute Nachrichten – die „Titans“-Staffel 2 geht bald los… Allerdings wird es noch einige Zeit dauern, bis sie uns erreicht. GIGA zeigt euch den ersten Trailer, neue Fotos und erzählt euch etwas über die Story der Fortsetzung.
    Marco Kratzenberg 1
* Werbung