Wie Mark Zuckerberg einmal die Kontrolle über das Samsung-Event übernahm [Video]

Tuan Le 4

Was sich gestern Abend auf dem MWC in Barcelona abgespielt hat, sorgt heute weltweit für Gesprächsstoff. Gemeint ist nicht nur die Präsentation der neuen Smartphones: Insbesondere der spektakulär inszenierte Auftritt des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg bekommt die Aufmerksamkeit der Nutzer.

Wie Mark Zuckerberg einmal die Kontrolle über das Samsung-Event übernahm [Video]
Mark Zuckerberg auf dem MWC 2016.

Über das Samsung Galaxy S7 und das Galaxy S7 edge wussten wir im Vorfeld eigentlich schon Bescheid: Es gab im Vorfeld zum neuen Smartphone der Südkoreaner dermaßen viele Leaks, dass es im Rahmen der Vorstellung lediglich die technischen Details zu bestätigen und einen eigenen Eindruck zu ergattern galt. Die Präsentation riss uns dementsprechend nicht unbedingt vom Hocker. Vermutlich ging es nicht nur uns so, sondern auch den 5.000 anderen Besuchern des Samsung Unpacked-Events, die per Virtual Reality-Brille mit mehr oder weniger begeisterter Miene die Präsentation von Samsung ansahen. Das eine oder andere technische Feature konnte uns zwar ein anerkannendes Nicken abringen, doch stehende Ovationen oder hysterische Rufe aus dem Publikum waren wirklich nicht zu vernehmen.

Das Publikum war abgelenkt in der virtuellen Realität

Mark-Zuckerberg

Es sollte dennoch dazu kommen: Und zwar in dem Moment, als die Anwesenden im Saal mit der Erwähnung eines einzigen Namen aus der virtuellen Realität gerissen wurden – Mark Zuckerberg. Während das Publikum noch mit VR-Brillen nichtsahnend auf den Sitzen verharrte, war der Facebook CEO klammheimlich auf die Bühne gestiegen. In dem Moment, als nach dem Abnehmen der Brillen plötzlich der Begründer des einflussreichsten sozialen Netzwerkes der Welt quasi aus dem Nichts auftauchte, dürfte so manch einem das Herz in die Hose gerutscht sein; kurz darauf verwandelte sich die Verwunderung aber in nahezu hysterische Begeisterung: Ein Raunen wurde zu zaghaftem In-Die-Hände-Klatschen und schließlich zu enthusiastischem Applaus.

Von Samsung geschickt in Szene gesetzt

Spätestens in diesem Moment wurde klar, weshalb alle der 5.000 Anwesenden mit einer VR-Brille ausgestattet wurden: Was sie dort in der digitalen Welt sahen, mag ja ganz nett gewesen sein. Die Erscheinung von Zuckerberg war aber die Pointe der Erzählung, das Prestige des Zauberstücks in der virtuellen Realität. Dazu hat sicherlich auch das charakteristische Outfit des Facebook-CEO beigetragen: Auf den blauen Hoodie verzichtete Zuckerberg zwar diesmal, doch mit dem grauen T-Shirt verkörperte er wie so oft das angesichts der Informationsgewalt von Facebook geradezu allwissende Genie in der körperlichen Hülle eines Ottonormalbürgers – Schweißflecken inklusive. Dass er dann über die Kooperation mit Samsung und die Vorzüge von Virtual Reality sprach, gerriet da schnell in den Hintergrund.

I just joined Samsung to launch their new Galaxy smartphones and talk about the future of virtual reality.I told the…

Posted by Mark Zuckerberg on Sonntag, 21. Februar 2016

Zumindest die Internetgemeinschaft zeigte sich über das Foto, das Zuckerberg geradezu schwebend neben den ahnungslosen Besuchern des MWC entlanggehen zeigt, schockiert: Viele scheinen darin das Sinnbild einer dystopischen Zukunft zu sehen, in dem der Overlord Mark Zuckerberg alle Stränge in der Hand zieht. Was die wenigsten realisieren ist, dass der Einfluss des Facebook CEO schon heute größer ist als man im Alltag denkt.

Schrecklich, diese Virtual Reality-Brillen! Man bekommt ja gar nichts mehr mit!

Posted by GIGA ANDROID on Montag, 22. Februar 2016

Samsung Galaxy S7 bei Amazon vorbestellen * Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon vorbstellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung