Am Rande des gestrigen Apple Events im historischen Flint Center gab Tim Cook ein Interview mit einem Journalisten von ABC. Er fand ein paar bewegende Worte für seinen Vorgänger Steve Jobs und teilte mit, dass er häufig an ihn denke.

 

Steve Jobs

Facts 

Es war im Jahr 1984, als Steve Jobs erstmals die Bühne im Flint Center in Cupertino betrat. Damals stellte er den Macintosh vor und leitete die erste Produktrevolution ein, die von Apple ausging. Noch zwei weitere Male stellte Jobs mit dem iMac und einem Update des Desktop-Rechners dort Produkte vor.

Am gestrigen Tag kehrte Apple genau auf diese Bühne zurück, um ein neues Kapitel seiner (Erfolgs-)Geschichte zu schreiben. Allerdings ohne seinen verstorbenen Mitbegründer und Visionär Jobs. Stattdessen war Tim Cook der Zeremonienmeister des gestrigen Events. Im Interview mit ABC sagte Cook, dass er oftmals an seinen Vorgänger und Freund Steve Jobs denkt. „Aber am heutigen Morgen hier zu sein – da musste ich schon sehr an ihn denken“, so Cook.

Er ist sich sicher, dass Jobs unglaublich stolz wäre, wenn er das gestrige Event mit den neuen Produkten miterlebt hätte. „Ich glaube, er lächelt jetzt gerade“, so Apples CEO über den verstorbenen Jobs.

Cook informierte außerdem darüber, dass Apple erst nach Jobs‘ Tod mit der Entwicklung der Apple Watch begonnen hat. Die Uhr ist also somit nicht mehr unter dem Einfluss des Apple Visionärs entstanden. „Aber seine DNA ist in jedem von uns. Wir alle haben sein Streben nach Perfektion und Innovation verinnerlicht“ erinnerte Cook an Steve Jobs. „Seine DNA wird immer die Grundlage von Apple sein.“

Julien Bremer
Julien Bremer, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?