Das erste iPhone: Revolution in unter zwei Minuten (Video des Tages)

Sven Kaulfuss 5

Gestern wäre Apple-Gründer Steve Jobs 59 Jahre alt geworden. Weltweit erinnern sich Fans dieser Tage an den charismatischen Entrepreneur. Gelungen und im Zusammenhang: Eine Hommage in Form kinetischer Textkunst zur Einführung des ersten iPhones.


Die mobile Elite feiert sich aktuell in Barcelona auf dem MWC. Dieser öffnete am gestrigen Montag seine Tore. Just an diesem Tag (24. Februar) wurde einst Steve Jobs geboren – ein kurioser Zufall, der passender nicht sein könnte. Immerhin änderte Apple und nicht zuletzt auch Steve Jobs mit dem iPhone die Branche wie kein anderes Unternehmen zuvor. Smartphones gelten erst seit dem iPhone als massentauglich – eine Revolution wie einst die grafische Benutzeroberfläche. An der Mr. Jobs auch nicht ganz unbeteiligt war.

Das Video nutzt zum großen Teil die originale Tonspur der damaligen Präsentation des ersten iPhones im Januar 2007. Unterstrichen und verstärkt werden die legendären Worte durch „kinetischen Text“ – eine Kunstform, die in der Lage ist, Sachverhalte besonders eindrucksvoll und einfach zu erklären. Die Macher von Easy Explain Video verstehen etwas von ihrem Handwerk – Glückwunsch.

Zum Thema:

Via Cult of Mac.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung