Neues Steve-Jobs-Buch: Tim Cook wollte Jobs Leber spenden

Florian Matthey 2

Am 24. März wird mit „Becoming Steve Jobs“ ein weiteres Buch über Apples langjährigen CEO erscheinen. Über Amazon sind vorab Auszüge erschienen, die einige interessante, bisher unbekannte Details verraten.

Neues Steve-Jobs-Buch: Tim Cook wollte Jobs Leber spenden

Becoming Steve Jobs“ ist der Titel eines neuen Buchs von Rick Tetzeli und Brent Schlender. Schlender hatte Steve Jobs zu dessen Lebzeiten einige Male interviewen können. Das Buch wird erst in anderthalb Wochen erscheinen; viele inhaltliche Details waren bisher noch nicht bekannt.

Cult of Mac war jedoch aufgefallen, dass einige Auszüge aus dem Buch bereits über die „Blick ins Buch“-Funktion von Amazon einsehbar waren – wobei Amazon diese mittlerweile wieder entfernt hat. Auf diesem Wege ließen sich bereits einige Details in Erfahrung bringen.

So verrät das Buch beispielsweise, dass Jobs‘ Nachfolger Tim Cook seinem damaligen Chef einst angeboten hatte, einen Teil seiner Leber zu spenden – in Folge seiner Krebserkrankung benötigte Jobs ein neues Organ. Cook und Jobs teilten sich eine vergleichsweise seltene Blutgruppe. Jobs lehnte das Angebot jedoch ab und wartete letztendlich, bis er das Organ eines Verstorbenen erhielt. Cook sieht dies dem Buch zufolge als Beweis dafür, dass Jobs – entgegen vieler anders lautender Berichte – kein egoistischer Mensch war.

Entgegen der Ausführungen in der von Jobs selbst in Auftrag gegebenen Biographie durch Walter Isaacson heißt es im neuen Buch, dass der Apple-Mitgründer kein Interesse daran gehabt habe, einen Apple-Fernseher zu veröffentlichen. Die entsprechenden Jobs-Zitate aus dem Isaacson-Buch ließen sich ja auch so verstehen, als dass Jobs eher über eine Set-Top-Box – also eine neue Version des Apple TV – sprach.

Ein weiteres interessantes Detail dreht sich um einen Plan, den Jobs und Disneys CEO Bob Iger einst geschmiedet haben sollen – Apple soll mit dem Gedanken gespielt haben, Yahoo zu übernehmen, um Google im Suchmaschinen-Bereich Konkurrenz zu machen. Daraus ist bekanntlich nichts geworden.

Das neue Steve-Jobs-Buch lässt sich ; Erscheinungstermin ist – wie gesagt – der 24. März. Der Umfang des Titels beträgt 464 Seiten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link