Steve Jobs auf der Leinwand: "The Social Network"-Team plant neues Biopic

Robin Schweiger 3

Das „The Social Network“-Dreamteam kehrt zurück. Nachdem Regisseur David Fincher und Drehbuchautor Aaron Sorkin bereits das Leben des Facebook-Erfinders Mark Zuckerberg in ein Oscar-prämiertes Meisterwerk verwandelten, haben sie nun Ähnliches mit der Geschichte des Apple-Gründers vor. 

Steve Jobs auf der Leinwand: "The Social Network"-Team plant neues Biopic

The Hollywood Reporter berichtet, dass David Fincher („Fight Club„, „The Social Network„) die Regie beim noch unbenannten Biopic übernehmen soll. Dafür befindet er sich gerade in frühen Gesprächen mit Sony.

Im Gegensatz zum Biopic „Jobs“ mit Ashton Kutcher  basiert Sonys Streifen auf der offiziellen Biographie von Walter Isaacson, der Steve Jobs in den letzten Jahren seines Lebens begleitete. Für das Drehbuch zeichnet sich Aaron Sorkin („The Newsroom“, „The Social Network“) verantwortlich, der als einer der talentiertesten Autoren Hollywoods gilt.

Während „Jobs“ sich des ganzen Lebens des Visionärs annahm, soll sich Sorkins Drehbuch auf drei Keynotes und deren Entstehung konzentrieren: Dem ersten Mac, NeXT und dem iPod.

Sollte sich Fincher mit Sony einig werden, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass uns ein Streifen erwartet, der uns das mäßige – und von Job-Fans größtenteils ignorierte – Ashton Kutcher-Biopic vergessen lässt. Wer die Rolle von Steve Jobs übernehmen wird ist noch nicht bekannt.

* gesponsorter Link