Steve Jobs riet Mark Zuckerberg zu Inspirations-Reise nach Indien

Florian Matthey 1

Nicht nur Tim Cook, auch Mark Zuckerberg traf kürzlich den indischen Premierminister. Der Facebook-CEO erzählte dabei auch eine Anekdote über Steve Jobs: Jobs habe ihm zu frühen Facebook-Zeiten geraten, zwecks Inspiration nach Indien zu reisen.

Steve Jobs riet Mark Zuckerberg zu Inspirations-Reise nach Indien

Bevor Steve Jobs Apple gründete reiste er bekanntlich nach Indien, um sich für eine gewisse Zeit im Ahsram Kainchi Dham in den nordindischen Bergen aufzuhalten. Der spätere langjährige Apple-CEO soll dort Inspiration dafür gefunden haben, was er in seinem Leben erreichen wollte.

Mark Zuckerberg erzählte anlässlich des Treffens mit Narendra Modi nun, dass er Jobs um Rat gebeten habe, als es mit seinem sozialen Netzwerk noch nicht so gut lief. Damals ging es darum, ob es besser wäre, Facebook zu verkaufen. Jobs, den Zuckerberg als „einen seiner Mentoren“ bezeichnet, riet ihm, „diesen Tempel in Indien“ zu besuchen. Jobs Gedanken hätten sich damals in einem Evolutionsprozess darüber befunden, was Apple „und seine Vision der Zukunft“ sein könnten.

Der Facebook-Gründer habe diesen Rat befolgt und sich bekanntlich letztendlich dagegen entschieden, Facebook zu verkaufen. Die großen Erfolge folgten dann in den folgenden Jahren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung