Steve Wozniak relativiert Mythos über Apple-Garage

Julien Bremer 2

Die Garage der Eltern von Steve Jobs ist fest verbunden mit den Anfangstagen von Apple. Doch Steve Wozniak, Mitbegründer des Unternehmens, hat nun verkündet, dass es sich dabei eher um einen aufgeblasenen Mythos handelt.

Bislang hieß es stets, dass die Garage der von Steve Jobs‘ Eltern eine ganz zentrale Bedeutung spielte, in den ersten Tagen von Apple. Hier sollen Jobs, Wozniak und Co. den Apple I entworfen haben, an Platinen geschraubt und Chips entwickelt haben. Doch laut Steve Wozniak handelt es sich dabei um eine übertriebene Darstellung.

Das erklärte Woz in einem Interview mit Bloomberg Businessweek. Darin sagte er: „Die Garage ist eine Art Mythos. Sie repräsentiert uns zwar besser, als alles andere, aber wir haben dort keine Designs entwickelt.“ Stattdessen haben sie die fertigen Geräte in der Garage abschließend untersucht und sie anschließend beim Händler verkauft.

Laut Wozniak haben sich in der Garage nie besonders viele Menschen aufgehalten und an eifrig an ihren Schreibtischen getüftelt: „Dort waren kaum mehr als zwei Leute und die haben die meiste Zeit auch nichts produktives geleistet.“ Stattdessen sei die Garage ein Ort gewesen, wo sie sich zu Hause gefühlt haben. Aber besonders viel gearbeitet wurde dort nicht.

Wozniak hat die meisten Arbeiten an der Platine für den Apple I an seinem damaligen Arbeitsplatz bei HP getätigt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung