Steve Wozniak verrät: Das größte Problem mit dem iPhone X

Holger Eilhard 10

Ursprünglich hatte Apple-Mitgründer Steve Wozniak nicht vor, sich ein iPhone X anzuschaffen. Nachdem er aber von Tim Cook mit einem Exemplar ausgestattet wurde, beschreibt er nun seine Erfahrung mit dem aktuellen Flaggschiff.

Steve Wozniak verrät: Das größte Problem mit dem iPhone X
Bildquelle: GIGA.

Steve Wozniak zum iPhone X: „Ich mag es irgendwie“

Nachdem sich Woz bereits im Rahmen des Nordic Business Forum in Stockholm über Tesla und Elon Musk ausgelassen hatte, machte er auch einige Aussagen zum iPhone X. Zunächst hatte der Apple-Mitgründer kein Interesse am rahmenlosen OLED-iPhone. Woz sagte vor dem Verkaufsstart des iPhone X noch, dass er mit dem iPhone 8 glücklich sei. „Es ist dasselbe wie das iPhone 7, welches dasselbe wie das iPhone 6 für mich ist.“

Nachdem er nun einige Wochen mit dem iPhone X, welches er vom Apple-CEO Tim Cook erhalten hat, verbringen konnte, konnte er sich eine Meinung zu Apples High-End-Smartphone machen. Nachdem er zunächst gesagt hatte, dass er das iPhone X mag, hat er nun doch insbesondere einen Kritikpunkt gefunden.

iPhone X: Gestensteuerung mit zu vielen Möglichkeiten?

Generell mag er es nicht, wenn er von der Technologie ausgetrickst wird. Als konkretes Beispiel nannte er die Seitentaste des iPhone X. „Der Power-Button an der Seite macht verschiedene Dinge, je nach dem ob man ihn schnell, zwei- oder dreimal drückt“, so Woz, „Und wenn man ihn zusammen mit den Lautstärketasten drückt oder hält, passiert wieder etwas anderes.“

Er sagte, dass er es bevorzugt, wenn Dinge einfach, direkt und verständlich sind. Das iPhone X steht laut Woz in Gegensatz zu Apples Vision, intuitive und simple Geräte zu kreieren. Insgesamt setzt Apple in der Tat beim iPhone X deutlich stärker auf eine Steuerung mit Hilfe von Fingergesten als es noch bei alten iPhone-Modellen der Fall war.

Dank Face ID konnte Apple die Hometaste und Touch ID verschwinden lassen. Welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Systeme bieten, seht ihr im folgenden Video.

Face ID vs. Touch ID: Was schlägt sich besser?

Nach dem Wegfall der Hometaste mit integriertem Touch-ID-Sensor sind es nun Gesten und neue Optionen für die Seitentaste, mit der das iPhone X gesteuert wird. War es bis zum iPhone 8 noch ein Druck auf die Hometaste, welche den Anwender auf den Homescreen zurückbrachte, ist es nun ein Wisch nach oben. Ein ähnlicher Schritt wird auch im nächsten iPad erwartet, wenn dort Touch ID durch Face ID ersetzt werden sollte und die Ränder zu schmal für den traditionsreichen Knopf werden.

Quelle: Business Insider via 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung