Dieses gnadenlose Video zeigt, was mit Super Mario geschieht, wenn er stirbt

Lisa Fleischer 1

Hast Du Dich schon mal gefragt, was mit Super Mario passiert, wenn er im Spiel stirbt? Nein? Dann lass es! Denn die Wahrheit könnte grausamer sein, als Du denkst. Zumindest, wenn es nach den YouTubern von Nukazooka geht. Das volle Video findest Du in dieser News.

Achtung, Trigger-Warnung: Dieses Video solltest Du Dir nicht anschauen, wenn Du unter einer Verletzungsphobie (Angst vor Verletzungen / Entstellungen) oder Nekrophobie (Angst vor Toten) leidest.

Super Mario gibt es jetzt schon seit genau 35 Jahren. In dieser langen Zeit ist der Klempner im rot-blauen Anzug bestimmt schon mehrere Millionen Mal gestorben. Und das auf völlig unterschiedliche Art und Weise: von Feuerbällen getroffen, von riesigen Klötzen zerquetscht, von Blumen gefressen und natürlich sehr oft in den Abgrund gefallen. All diese Todesursachen haben zumindest in den älteren Teilen gemein, dass Mario aus dem Bild fällt. Was allerdings danach passiert, ist bis heute nicht richtig geklärt.

Die YouTuber vom Kanal Nukazooka haben da ihre ganz eigene Theorie. Passend zu Halloween veröffentlichten sie auf ihrem Channel ein Video, das zeigt, wie grausam Super Marios Leben nach dem Tod ist. Zwar wird die beliebte Figur nicht selbst zum Zombie, dafür begegnet sie in der Videospiel-Hölle vergifteten Power-Pilzen, grauenvollen Mutationen und sogar einem Zombie-Luigi. Ob das gut für den Klempner ausgehen wird oder ob er in der Hölle endgültig seinen letzten Lebensatem aushaucht, seht ihr in dem oben eingebundenen Video.

So cool sieht Super Mario Galaxy im echten Leben aus

Das Super-Mario-Video von Nukazooka sticht vor allem durch die tollen Animationen und die düstere Stimmung aus der Masse an Gaming-Videos auf YouTube hervor. Und das macht sich bezahlt, wurde das Video, das vor gut einer Woche veröffentlicht wurde, doch schon jetzt 1,5 Millionen Mal angesehen. Auf Facebook wird Super Mario: Underworld sogar noch mehr gefeiert. Dort hat das Video schon ganze 45 Millionen Aufrufe. Und das, obwohl den Jungs „gerade mal“ knapp 420.000 Menschen folgen.

Natürlich ist Super Mario: Underworld aber nicht das einzige Video von Nukazooka. Erst im Sommer diesen Jahres veröffentlichten die Jungs aus Los Angeles ein Video zu Pokémon Go, das zeigte, wie gruselig das Augmented-Reality-Spiel sein kann, wenn man nur genügend Vorstellungskraft hat. Diese Video kannst Du Dir unterhalb dieser News anschauen.

Wie gefällt Dir das schaurige Video zu Super Marios Tod?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung