Cook und Ive in der Vogue: Design ist bei uns entscheidend — wie in der Mode

Thomas Konrad 7

Die US-Ausgabe des Modemagazins Vogue hat mit Jonathan Ive und Tim Cook über Apple gesprochen — und über Mode. Die Kernbotschaft: Technologie wird persönlicher; sie ist wie Mode.

Cook und Ive in der Vogue: Design ist bei uns entscheidend — wie in der Mode
Bildquelle: vogue.com.

Anlässlich der Ausstellung „Manus x Machina“ (Hand und Maschine, Untertitel: Mode im Technologiezeitalter) sprach die Vogue mit CEO Tim Cook und Design-Chef Jonathan Ive.

Apple ist Hauptsponsor der Ausstellung, die zwischen Mai und August im Metropolitan Museum of Art gezeigt wird. Ive ist einer der Gastgeber bei der Eröffnungsgala. „Hand wie Maschine können Produkte mit großer Sorgfalt oder gänzlich unbedacht herstellen“, denkt Ive.

„Bei dem, was wir tun, ist Design entscheidend, so wie in der Mode“, sagte Cook der Vogue — auch mit Blick auf Apples neuen Campus.

Über Apples Verbindungen zur Modewelt sagte Apples Chef-Designer: „Vor neun Jahren gab es kein iPhone und das persönlichste Produkt, das wir hergestellt haben, war zu groß, um es mit sich herumzutragen. Technologie ermöglicht nun endlich im Ansatz, wovon das Unternehmen von Beginn an träumte — das Technologie persönlicher wird. So persönlich, dass man sie am Körper tragen kann.“ (Man fragt sich: Ist Ive der iPod nie persönlich genug gewesen?)

Die Apple Watch Hermès ist das Ergebnis der direkten Zusammenarbeit zwischen Apple und der Modeindustrie. Philosophie und Temperament beider Firmen stimmen überein, meint Ive.

Mit der Apple Watch hat sich der Hersteller aus Cupertino, Kalifornien, spürbar der Modeindustrie angenähert. Kein Wunder: Ist eine Armbanduhr doch eines der modisch variabelsten Accessoires. Kaum einer würde jedoch leugnen, dass auch der iPod ein ziemlich modisches Gerät war — und ist.

Apples Musikplayer war in einem Aspekt sicher unumstrittener Trendsetter: Mit den weißen Kopfhörern, die dem Musikspieler von Anfang an beilagen, gelang Apple ein Marketing-Lehrstück. Die weißen Kabel und Ohrhörer wurden so schnell zum unverzichtbaren Accessoire einer ganzen Generation. Zugleich zeigen sie ganz genau, welchen Player man in der Tasche mit sich herumträgt. Kaum verwunderlich, dass auch die Kopfhörer schnell Kopisten zum Opfer fielen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung