Human Rights Campaign zeichnet Tim Cook aus

Thomas Konrad

Human Rights Campaign, eine große US-amerikanische LGBT-Organisation, zeichnete Tim Cook am Wochenende mit dem „Visibility Award“ aus. Am Samstagabend sprach Cook über den Kampf gegen Diskriminierung und Ungleichheit.

Tim Cook erhielt den Award am Samstag, im Rahmen des 19. HRC National Dinners in Washington. Über 3.000 HRC-Mitglieder waren laut Veranstalter anwesend.

Apple CEO #TimCook receives HRC’s National Visibilty Award at the 19th annual #NationalDinner. #LGBT #LGBTQ

Ein von Human Rights Campaign (@humanrightscampaign) gepostetes Foto am

Human Rights Campaign, kurz HRC, wurde 1980 gegründet. HRC arbeitet als Lobby-Organisation, unterstützt Politiker, die sich für die LGBT-Community engagieren.

„Die Menschen müssen verstehen, dass Homosexualität im Leben keine Grenzen setzt“, zitiert 9to5Mac den Apple-CEO.

Am Mittag hatte Cook das Newseum in Washington besucht, ein interaktives Museum zum Thema Nachrichten und Journalismus.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung