Tim Cook auf Europareise: Nächster Stopp bei Kitchen Stories in Berlin

Holger Eilhard

Nachdem Apple-CEO Tim Cook in den vergangenen Tagen bereits in Frankreich und zuletzt auch in Vreden, NRW unterwegs war, stoppte er nun in Berlin um über die Diversität in Startups zu reden.

Im Interview mit Refinery29 sprach Cook unter anderem über die Geschlechterverteilung in Startups und eingesessenen Unternehmen.

Cook wurde unter anderem auf eine feste Frauenquote angesprochen. In deutschen Startups liegt die Frauenquote in führenden Positionen aktuell bei 13,9 Prozent. Der Apple-CEO sieht eine feste Frauenquote nicht als Lösung, stattdessen sollen Arbeitsumgebungen geschaffen werden, in denen alle Personen willkommen sind, unabhängig von Geschlecht, sexuelle Orientierung, Herkunft oder Religion. Unternehmen sollten generell Wert auf Diversität legen.

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen*

Der Frauenanteil bei Apple stieg seit 2014 von 30 auf 32 Prozent. 37 Prozent der Neueinstellungen sind Frauen. Einen Gender Pay Gap gibt es bei Apple laut dem Unternehmen nicht mehr. Frauen und Männer verdienen dasselbe in vergleichbaren Positionen; auch Hintergrund und Hautfarbe sind irrelevant.

Ein Video des Interviews findet Ihr auf der Facebook-Seite von Refinery29.

iPhone 7 Review.

Cook hatte zuvor in Frankreich unter anderem Apple Stores in Marseille und Paris besucht. Danach folgte ein Abstecher nach Nordrhein-Westfalen, wo er den Möbelhersteller und Apple-Lieferanten Dula besuchte. Es dürfte also nur noch eine Frage der Zeit sein, bis er auch in Deutschland einen der vielen Apple Stores besucht. Vielleicht wirft er einen ersten Blick in den kommenden Store in der Kölner Innenstadt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung