Kurz vor der Weihnachtspause wendet sich Apples CEO Tim Cook wieder einmal mit einer E-Mail an alle Mitarbeiter. Apple habe 2013 viel erreicht, 2014 gebe es vieles, auf das sich das Unternehmen freuen kann.

 

Tim Cook

Facts 

Tim Cook beginnt seine E-Mail, die 9 to 5 Mac vorliegt, mit der Vorhersage, dass an Weihnachten zig Millionen Menschen auf der ganzen Welt zum ersten Mal in ihrem Leben mit Apple-Produkten in Kontakt kommen würden. Diese Glücks- und Überraschungsmomente seien „magisch“, und sie seien nur durch die harte Arbeit der Mitarbeiter möglich. Sodann blickt Cook auf das vergangene Jahr zurück.

Zunächst benennt er die größten Produktneuerungen des vergangenen Jahres: Das iPhone 5s - das iPhone 5c findet keine Erwähnung -, das iOS 7, OS X Mavericks, das iPad Air, das iPad mini mit Retina Display und der neue Mac Pro. Ein weiterer Meilenstein sei, dass Apple mit dem App Store 50 Milliarden Downloads erreicht habe.

Neben diesen Produktinnovationen habe Apple aber auch sonst viel für die Welt getan: Apple habe Beträge im zehnfachen Millionenbereich für die Opfer des Taifuns in den Philippinen gesammelt und sei weiterhin der größte Beitragszahler für Product(Red). Cook verweist bezüglich Letzterem auch auf die Auktionen des Apple-Chefdesigners Jonathan Ive, der für den Kampf gegen AIDS unter anderem einen roten Mac Pro versteigert hatte.

Schließlich stehe Apple auch für das ein, was das Unternehmen für richtig halte: Gleiche Rechte und Diversität machten ein Unternehmen und eine Gesellschaft stärker, weshalb sich Apple beim US-Kongress für Gesetzte eingesetzt habe, die die Rechte von Personen verschiedener sexueller Identität und verschiedener Geschlechtsidentität stärke. Auch unterstütze Apple diverse Initiativen für den Umweltschutz.

Schließlich gebe es vieles, auf das sich Apple 2014 freuen könnte - „unter anderem große Pläne, von denen wir meinen, dass die Kunden sie lieben werden“. Cook sei extrem stolz darauf, an der Seite seiner Mitarbeiter zu stehen, wenn sie Innovationen umsetzen um die „tiefsten Werte und höchsten Aspirationen der Menschheit“ zu bedienen. Er selbst halte sich dafür, dass er in diesem Unternehmen arbeite, für den glücklichsten Menschen der Welt. Schließlich wünscht Cook allen Mitarbeitern frohe Feiertage.