Tim Cook weiterhin eine der „100 einflussreichsten Personen“ der Welt

Florian Matthey 3

Tim Cook darf sich weiterhin damit rühmen, eine der „100 einflussreichsten Personen der Welt“ zu sein – so zumindest das Time Magazine. Apples Produkte veränderten das Leben der Menschen weltweit, so das Kurzprofil über den Apple-CEO.

Tim Cook weiterhin eine der „100 einflussreichsten Personen“ der Welt

Die Liste der 100 einflussreichsten Personen des Jahres 2016 ist sehr abwechslungsreich – in der Kategorie „Führungspersonen“ befinden sich mit Kim Jong Un, Recep Tayyip Erdogan, Vladimir Putin, Angela Merkel, Donald Trump, Hillary Clinton, Ted Cruz, Bernie Sanders, Justin Trudeau, Christine Lagarde und Barack Obama sehr unterschiedliche Persönlichkeiten in verschiedenen Positionen. Tim Cook hat es in die Liste der „Titanen“ geschafft, in der sich auch Priscilla Chan und Mark Zuckerberg, Papst Franziskus und Sundar Pichai befinden.

Jedes Jahr schreibt eine andere Person ein Kurzprofil über die jeweilige Person. Bei amerikanischen Geschäftsleuten ist es in der Regel ein Kollege. Tim Cooks Profil stammt dieses Jahr vom Disney-CEO Bob Iger – der Cook weiterhin sehr wohl gesonnen sein dürfte; immerhin ist er als CEO eines „befreundeten“ Unternehmens Mitglied des Apple-Verwaltungsrates.

Iger beschreibt, wie Apple für „elegante, innovative Produkte, die die Welt verändern“ bekannt sei. Die Welt verändern sie dadurch, dass sie die Art, „wie wir zueinander Kontakt aufnehmen, etwas erschaffen, kommunizieren und wie wir Arbeiten, denken und agieren“ neu gestalten. Der anhaltende Erfolg mache eine Führungsperson notwendig, die großen Mut habe und deren Charakter Exzellenz und hohe ethische Standards einfordere und immer den status quo hinterfrage. Dies bedeute auch, dass die Person „lebhafte Gespräche darüber, wer wir als Kultur und Gemeinschaft sind“ führe. Tim Cook sei eine eben solche Führungspersönlichkeit.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung