Seit geraumer Zeit wissen wir, dass mit Huawei und MediaTek zwei chinesische Hersteller an achtkernigen Chipsätzen für die kommende Generation der Smartphones und Tablets arbeiten. Jüngsten Meldungen zufolge soll jeder Kern des MT6592-SoC des letztgenannten Herstellers parallel mit bis zu 2 GHz takten und der Chip so im AnTuTu-Benchmark locker die 30.000-Punkte-Barriere durchbrechen. Damit stünde uns tatsächlich ein Snapdragon 800-Killer aus China zum kleinen Preis ins Haus.

Das Maß aller Dinge in Sachen mobiler ARM-Prozessoren dürfte — jedenfalls bis wir wirkliche Erfahrungswerte mit dem Tegra 4 von NVIDIA haben — der S800 von Qualcomm sein, der sich in naher Zukunft unter anderem im Sony Xperia Z Ultra, im Honami oder auch im LG G2 finden wird. Das heiß aber nicht, dass andere Chipsätze und Chip-Hersteller nicht an dieser vermeintlichen Vormachtstellung kratzen.

Die Webseite GIZChina berichtet, dass der achtkernige Mediatek MT6592-Prozessor mit ordentlichen 2 GHz getaktet sein wird und im Gegensatz zu zu vielen anderen Multi-Core-Prozessoren in der Lage sein wird, jeden einzelnen Kern parallel auf vollen Touren laufen zu lassen. Ein frühes Testmuster soll so im AnTuTu-Benchmark bereits 30.000 Punkte erreicht haben; zum Vergleich: Der Snapdragon 800 wurde bislang mit Werten um die 35.000 Punkte gemessen, NVIDIAs Tegra 4 soll gar 36.000 schaffen.

So gut das auch für ein Low-Cost-SoC erstmal klingt — ein wenig Sorge macht uns die den MediaTek begleitende PowerVR SGX 544MP-GPU. Zwar wird es sich nicht um exakt die gleiche Ausführung wie im ASUS MeMO Pad HD 7 oder dem Alcatel One Touch Scribe HD handeln, dennoch lässt die bei diesen beiden Geräten nicht gerade überbordende Grafikleistung die Befürchtung aufkeimen, dass der MediaTek MT6592 unter Umständen in Spielen hinter der NVIDIA- und Qualcomm-Konkurrenz liegen könnte. Andererseits ist auch in der Exynos-Variante des Galaxy S4 eine gleich benannte SGX 544MP-GPU verbaut — bis wir also exakt wissen, welche Grafikeinheit neben dem MediaTek werkeln wird, können wir nur hoffen, dass GPU und CPU hier auf ähnlichem hohen Niveau arbeiten.

Glaubt ihr, dass Achtkern-CPUs im kommenden Jahr auch in der Mittelklasse das Maß aller Dinge werden? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: GIZchina

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.