Barfuß Auto fahren – darf man das?

Christin Richter 2

Steht ein heißer Sommer bevor, freuen sich viele schon darauf, wieder barfuß laufen zu können. Und auch Flip-Flop-Shuhe sind dann gern genutzte Fußbekleidung. Aber darf man barfuß Auto fahren? Oder droht sogar Fahrausweisentzug? Im nachfolgenden Ratgeber klären wir euch auf.

Barfuß Auto fahren – darf man das?

Mit dem Auto mal eben an den nächsten See fahren – einfach praktisch. Im Hochsommer kann so das ganze Strandgepäck verstaut werden und man ist schnell am Baggersee oder dem nächsten Supermarkt, um noch schnell Sonnencreme und Co. einzukaufen. Warum ihr scharfes Anfahren vermeiden solltet, haben wir an anderer Stelle geklärt. Aber welche Fußbekleidung ist erlaubt? Was sagt die Straßenverkehrsordnung zu und -Schuhen?

Mit Check24 KfZ-Versicherung vergleichen und sparen *

Barfuß Auto fahren - darf man das?

Es gibt keine spezifischen Vorschriften, die konkrete Aussagen zu erlaubten und verbotenen Schuhen am Steuer machen. Die deutsche sagt allerdings:

§23 Sonstige Pflichten von Fahrzeugführenden

(1) Wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden. Wer ein Fahrzeug führt, hat zudem dafür zu sorgen, dass das Fahrzeug, der Zug, das Gespann sowie die Ladung und die Besetzung vorschriftsmäßig sind und dass die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs durch die Ladung oder die Besetzung nicht leidet.“

Barfuß Auto fahren ist nicht verboten, genauso wenig wie das Fahren mit Flip-Flops oder High Heels – allerdings ist man als Autofahrer dafür verantwortlich, keine unnnötigen Risiken einzugehen und das Fahrzeug sicher zu beherrschen.

Bilderstrecke starten
42 Bilder
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst.

Darum solltet ihr vermeiden, barfuß Auto zu fahren

Ohne festes Schuhwerk Auto zu fahren, ist tatsächlich gefährlich:

  • Das Reaktionsvermögen kann beeinträchtigt werden.
  • Dass die Fußsohlen vom Pedal rutschen, ist ebenfalls möglich.
  • Die Riemchen von Sandalen, Flip-Flops und Co. können sich verfangen.
  • Barfuß ist der Druck aufs Pedal verringert und die empfindliche Fußsohle für eine Vollbremsung eher ungeeignet.
  • Bei einem Unfall solltet ihr nicht erst die Schuhe anziehen müssen, sondern das Fahrzeug möglichst schnell verlassen. Zudem bieten Schuhe auch mehr Schutz bei einem Verkehrsunfall als blanke Füße.

Tragt ihr geschlossene Schuhe, spart ihr euch auch eventuelle Diskussionen mit der Polizei. Zudem ist es doch für viele ein merkwürdiges Gefühl, die Pedale mit nackten Füßen zu berühren.

Unsere Empfehlung: Um auch im heißen Sommer nicht auf Frische an den Füßen zu verzichten, könnt ihr Ersatzschuhe im Auto lassen, die nur zum Fahren angezogen werden.

Frische Brise dank Auto-Ventilator bei Amazon *

Barfuß Auto fahren - das sagt die Versicherung

Die Vollkasko-Versicherung kann im Falle eines Verkehrsunfalls die Leistungen kürzen. Hat das fehlende Schuhwerk den Unfallhergang stark beeinflusst oder wart ihr grob fahrlässig, droht Mithaftung. Seid ihr also durch eure blanken Füße beim Fahren so beeinträchtigt worden, dass ein Unfall enstand, bleibt ihr wahrscheinlich auf eurem Unfallschaden sitzen. Die Haftpflichtversicherung zahlt aber auch in diesem Fall den Schaden beim Unfallgegner. In der Schweiz drohen bei einem Unfall mit ungeeigneter Fußbekleidung neben dem Ausweisentzug auch eine Strafanzeige.

Straßenverkehrs-Ordnung als Taschenbuch bei Amazon *

Video: Das sagt der ADAC zu FlipFlops und Co. am Steuer


Weitere Artikel zum Thema:

Bildquellen: Minerva StudioBartosz Zakrzewski via Shutterstock

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung