In diesem Ratgeber checken wir die legalen Alternativen zu boerse.to, dem Nachfolge-Forum zu boerse.bz. Auch diese Angebote für den Stream von Serien und Blockbustern können teilweise kostenlos genutzt werden - wir zeigen wie und welche.

 

Ratgeber

Facts 
Diese Serienstaffeln können wir 2016 kaum abwarten

Immer wieder birgt die Nutzung von Portalen wie movie4k.to oder boerse.to Konfliktpotenzial unter den Internet-Usern. Während die einen hysterisch davor warnen, sind die anderen durch kein Argument davon abzubringen. Grundsätzlich wollen wir anmerken, dass es immer wieder zu Razzien bei Uploadern und Portal-Betreibern gekommen ist und dass das Hochladen von urheberrechtlich geschütztem Material ohne Lizenz generell illegal ist. Die User halten sich, solange sie die Inhalte nur streamen und nicht runterladen in der vielzitierten Grauzone des Internets auf. In der Regel gibt es hier keine strafrechtliche Verfolgung, es können aber durchaus Abmahnungen ins Haus flattern - dann solltet ihr unbedingt einen Anwalt zu Rate ziehen. Da die Hoster aber in der Regel keine Daten aufbewahren, ist dieser Fall allerdings wirklich selten zu erwarten.

Wer sich gerne in Gefilden dieser Art im Internet bewegt, sollte sich zumindest einen guten Virenscanner und Malwareschutz auf den Rechner spielen. Portale wie boerse.to sind hervorragend dafür geeignet, Schadsoftware im Internet zu verbreiten und werden auch zu diesem Zweck genutzt. Abgesehen von diesem Risiko erzeugt die totale Kostenlos-Mentalität bei Nutzern auf Dauer ein Problem nicht nur bei der Filmindustrie, sondern auch bei kleineren Kinos, die einen Mangel an Zuschauern nur schlecht kompensieren können. Wer also die Welt ein Stück besser machen möchte und auch weiterhin erstklassige und aufwendig produzierte Filme schauen möchte, sollte statt des zweitklassigen Streams lieber den Ausflug ins Kino wählen. Support your local Lichtspielhaus, wann immer es geht!

Abschließend raten wir von der Benutzung solcher Portale ab, aber es ist natürlich eure eigene Entscheidung. Aus Gründen der Sicherheit solltet ihr aber keine geschützten Materialien herunterladen, wenn ihr euch nicht sicher seid, dass die Quelle legal und lizenziert ist. Dass heißt, von Angeboten wie boerse.to, die euch Links zu One-Click-Hostern vermitteln, sodass ihr das betreffende Material auf eurer Festplatte als dauerhafte Kopie speichern müsst, solltet ihr dringend Abstand nehmen. Stichwort: Dauerhafte Kopie vs. Temporäre Datei!

Streaming und Urheberrecht: Bislang unklare Rechtslage

alternativen zu boerse.to

Boerse.to Alternativen, mit denen ihr Filme & Serien legal kostenlos streamt

Die ganz neuen Blockbuster und Serien wird man bei den folgenden Tipps nicht finden, aber ein Blick in diese Portale kann sich dennoch lohnen.

1 Netzkino als Boerse.to-Alternative

Netzkino bietet mehr, als teilweise dem Portal so zugetraut wird. Die Filme sind zwar nicht die allerneuesten, aber zum Teil ehemalige Blockbuster und wirklich interessant. Ihr könnt die Seite nach verschiedenen Genres durchsuchen und solltet für jeden Geschmack etwas finden. Anime, Horror, Liebesfilme, Kinderkino, Queerkino und Arthouse sind nur einige der umfassenden Kategorien aus denen ihr für den gemütlichen Filmabend wählen könnt.

2 Archive.org - Blockbuster ohne Copyright

Das Konzept von Archive.org ist das Sammeln von ehemaligen Blockbustern, deren Copyright abgelaufen ist. Ihr könnt Filme dementsprechend dort auch legal downloaden und offline anschauen. Abgesehen von den über 20.000 Filmen bietet das Portal noch viele weitere Copyright-freie Medien, die ihr kostenfrei anschauen bzw. anhören und runterladen könnt. Das Stöbern dort bringt auf jeden Fall Spaß.

3 YouTube / Clipfish / MyVideo

Diese drei Portale sollten eigentlich jedem User bekannt sein und auch dort gibt es immer wieder echte Perlen zu entdecken. Eine Auswahl guter Gratis-Filme auf YouTube haben wir für euch schon zusammengestellt.

boerse.to alternativen

Legale Alternativen zu boerse.to: VoD-Anbieter ausprobieren

Es ist immer die Frage, wie man mit Sachen umgeht. Während die einen sich im Netz wirklich auskennen, Quelltexte lesen können, legale Seiten von illegalen Seiten unterscheiden, sind andere eher tapsig im Internet unterwegs, klicken hier, klicken dort und haben am Abend zwei Abos abgeschlossen und einen Trojaner auf ihrem System. Einige Menschen können also Nerven sparen, wenn sie ein wenig Geld für ein Abo bei einem VoD-Anbieter abschließen. Einige dieser Dienste bieten euch auch die Möglichkeit, die Inhalte im Off-Line-Modus anzuschauen, wenn ihr unterwegs seid - perfekt für lange Bahnfahrten oder zur Bespaßung von gelangweilten Kindern auf der Rückbank. Weitere Vorteile der offiziell lizenzierten Anbieter:

  • HD-Qualität und Auswahl zwischen O-Ton und Synchronfassung
  • Keine Werbung oder Malware, keine Aufforderung zu Downloads oder Glücksspielen
  • Kein schlechtes Gewissen oder Sorgen

Eine Möglichkeit zumindest einige Monate kostenfrei durch die legale Videowelt zu streamen ist, die kostenfreien Probephasen der Portale zu nutzen.

  • Amazon Prime könnt ihr 30 Tage kostenlos testen. Die Mitgliedschaft ist dann allerdings für ein Jahr und wird mit einer einmaligen Gebühr von knapp 50 € abgegolten. Dafür habt ihr Zugriff auf diverse Blockbuster und Serien. Allerdings sind nicht alle Streaming-Inhalte bei Amazon auch Teil des Amazon Prime-Abos, das ist ein häufiges Missverständnis. Bei uns findet ihr einen monatlichen Überblick, was neu bei Amazon Prime im Abo zu sehen ist.
  • Auch Watchever könnt ihr 30 Tage kostenlos testen oder das Angebot nutzen, den Dienst für jeweils knapp drei Euro pro Monat drei Monate auszuprobieren. Der Dienst kann monatlich gekündigt werden und hat den Vorteil, dass die Inhalte auch im Offline-Modus angesehen werden können.
  • Auch bei Maxdome bekommt ihr einen Gratis-Monat, habt monatlich die Option zu kündigen und könnt den Offline-Modus nutzen.
  • Bei Netflix bekommt ihr ebenfalls eine 30-tägige Testphase und könnt anschließend monatlich kündigen. Was es so im Angebot gibt, könnt ihr unserer Übersicht Neu bei Netflix entnehmen.

Wenn ihr diese Dienste der Reihe nach erprobt, habt ihr immerhin schon vier Monate kostenlos aktuelle Blockbuster und Serien streamen können.

Am Ende noch ein kleiner Verweis auf Sky Online, denn dieses Angebot ist wirklich reizvoll für alle, die ein Sky-Abo bezüglich Laufzeit und Kosten unattraktiv finden. Sky Online bietet euch ebenfalls eine monatliche Kündigungsfrist und mit dem Entertainment-Paket habt ihr Zugriff auf diverse aktuelle Serien wie Game of Thrones und Co. Das Gute ist: Für den Zehner im Monat könnt ihr auch die Box Sets nutzen und somit alle Staffeln bestimmter Serien anschauen, wann ihr möchtet.

Bilder: Via Shutterstock.com