E-Mail: Information zur Messung der Datenübertragungsrate – Was bedeutet das?

Robert Schanze

Mobilfunk-Provider schicken an ihre Kunden derzeit eine E-Mail mit dem Betreff„Information zur Messung der Datenübertragungsrate“. Was bedeutet das? Und ist die E-Mail echt?

E-Mail: Information zur Messung der Datenübertragungsrate

Wenn ihr die E-Mail zur Messung der Datenübertragungsrate bekommt, keine Panik! Die E-Mail ist seriös und kein Betrugsversuch. Es ist lediglich eine Information von eurem Mobilfunk-Provider, der Werbung für die Bundesnetzagentur macht:

Bilderstrecke starten(42 Bilder)
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst
  • Die Bundesnetzagentur hat die zafaco GmbH beauftragt, ein Tool zur Geschwindigkeitsmessung zu entwickeln.
  • Ihr könnt also feststellen, ob die Datenübertragungsrate eurer mobilen Internetverbindung tatsächlich den Angaben eures Tarifs entspricht.
  • Neben GPRS, UMTS und LTE lässt sich auch die WLAN-Verbindung testen.
  • Dazu könnt ihr die entsprechenden Apps für iOS oder Android installieren – ihr müsst aber nicht.
Breitbandmessung
Preis: Kostenlos
Breitbandmessung
Entwickler: zafaco
Preis: Kostenlos

Denn während die iOS-Bewertungen noch recht gut aussehen, beschweren sich viele Android-Nutzer, dass die App nicht richtig funktioniere. Unsere top 3 Speedtest-Apps für Android und iOS findet ihr hier.

Übrigens: Bei Geschwindigkeitstest wird oft die Postleitzahl oder der Standort verlangt. Eigentlich ist das für den Speedtest alleine nicht nötig, aber mit den Informationen können die Betreiber dann Statistiken über die LTE-Qualität auf Land und in der Stadt erstellen.

Sofern ihr bei den Angaben nicht wisst welchen Provider ihr habt und wieviel Mbit/s euer Tarif vorsieht, könnt ihr auch „Sonstiges“ auswählen oder einen anderen Anbieter nutzen. Der Test funktionierte bei uns auch so. Allerdings kann das Ergebnis dadurch unter Umständen verfälscht werden.

Nutzt ihr solche Tools oder ist euch das egal, solange das Internet funktioniert? Schreibt es uns gern in die Kommentare.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung