SolarMovie: Kinofilme und Serien-Staffeln kostenlos online streamen – darf man das?

Martin Maciej

  Auf der Suche nach neuem Material für den Filmabend stößt man im Internet auf verschiedenste Quellen. Neben den VoD-Anbietern Netflix, Watchever und Co. gibt es auch Seiten, die keine Anmeldung erfordern, darunter Serienjunkies.org, Randaris-Anime und mehr. Eine weitere Webseite, die euch aktuelle Kinofilme gratis anbietet, ist SolarMovie.

Das Prinzip von SolarMovie sieht denkbar einfach aus. Surft man die Startseite an, findet man gleiche eine Übersicht mit aktuellen Kinofilmen. Entscheidet man sich für einen Film und klickt diesen an, kann man aus verschiedenen Quellen auswählen, in welchen man den aktuellen Kinofilm von SolarMovie streamen kann. Doch ganz so simpel und ansprechend ist das Angebot dann doch nicht.

Filmstreams im Internet: Was ist legal? Wann droht eine Abmahnung? GIGA klärt auf.

Ist SolarMovie legal?

Natürlich sollte man skeptisch werden, wenn man aktuelle Kinofilme schon jetzt online ansehen kann – und das sogar kostenlos. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass die Betreiber von SolarMovie keine Lizenz für das Anbieten dieser Filme haben.

  • Die Domain der Seite ist in den Philippinen (.ph) bzw. Somalia (.so) registriert.
  • Hierdurch versucht man, sich geltenden Urheberrechtsbestimmungen, z. B in den USA, zu entziehen.
  • Das Anbieten der urheberrechtlich geschützten Inhalte ohne Einverständnis des Rechteinhabers ist selbstredend illegal.
  • Selbst Hochladen bzw. Links zu hochgeladenen Streams posten, solltet ihr dort also nicht, wenn ihr keine Rechte an dem Video-Material besitzt.

SolarMovie: Kinofilme kostenlos streamen – legal oder nicht?

Doch wie sieht das aus, wenn ihr euch „nur“ Filme im Stream bei SolarMovie ansehen wollt? Die Frage nach der Legalität von illegal gehosteten Streams beschäftigt Anwälte bereits seit Jahren. Eine endgültige Rechtsprechung gibt es hier noch nicht. Einige Anwälte sehen das Streamen als illegal an, andere trennen das Streamen vom Download urheberrechtlich geschützter Filme, da der Inhalt hier nur temporär und nicht wie beim Download dauerhaft auf der Festplatte abgelegt wird. In Deutschland sind noch keine Fälle bekannt, nach denen Internetnutzer nach dem Ansehen von Film-Streams rechtlich belangt wurden. Ausnahme macht hier die RedTube-Abmahnungswelle.

Darüber hinaus ergeben sich allerdings noch andere Gefahren durch den kostenlosen Stream bei SolarMovie. Häufig ist nicht ersichtlich, aus welcher Quelle die Filme stammen. Einige Links führen nicht auf den eigentlich gewünschten Stream, sondern bieten einen Download einer vermeintlich benötigten Software an oder erfordern eine Anmeldung. Hierbei handelt es sich um angeblich kostenlose Trial-Angebote, die nach einem kurzen Gratis-Zeitraum in ein kostenpflichtiges, teures Angebot übergehen. Zusätzlich tauchen verschiedene Pop-Up-Links auf, die euch auf weitere zwielichtige Angebote weiterleiten, über die z. B. AdWare auf die Festplatte gelangt.

Sichere Streams von Filmen bekommt ihr bei Video-on-Demand-Anbietern wie Maxdome oder Netflix. Maxdome könnt ihr sogar 30 Tage lang kostenlos testen, um euch einen Eindruck vom Film- und Serienangebot zu verschaffen.

Maxdome gratis testen*

Bilder: Oleksiy Mark, Twin Design / Shutterstock.com fotogestoeber

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung