Inbesondere auf Instagram macht der neue Selfie-Trend „Chinning“ die Runde. Wir erklären, was das ist.

 

Ratgeber

Facts 

Chinning: Selfies mit Doppel- und Dreifachkinn

Beim Chinning posten Menschen ihre Selfies, auf denen absichtlich ein Doppel- oder Dreifachkinn zu sehen ist. So sieht ein Chinning-Selfie beispielsweise auf Instagram aus:

Woher kommt das „Chinning“ und „Chinfie“?

  • Angeblich stammt der Trend von der Instagram-Nutzerin Michelle Liu, welche ihr oben im Instagram-Post seht.
  • Auf ihrem Kanal „chinventures“ postet sie Bilder von ihrer Weltreise, auf denen sie absichtlich ihr Kinn zur Schau stellt und den gleichen Gesichtsausdruck hat.
  • Sie hat diese Art Bilder „Chinning“ genannt.
  • Sie laufen aber auch unter dem Hashtag #Chinfie als Abwandlung von „Selfie“.

Ein waschechtes Chinfie auf Instagram:

Diese Witze hauen euch um:

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
25 lustige Reddit-Posts, die dich garantiert zum Lachen bringen

Chinning wird populär

Mittlerweile gibt es schon rund 12.000 Beiträge auf Instagram unter dem Hashtag #chinning (Stand: 19.10.2018) – Und es werden mehr, auch wenn nicht alle Chinning-Bilder tatsächlich mit dem typischen Kinn-Gesichtsausdruck zu tun haben. Beispielsweise finden sich auch Klimmzugbilder unter dem Hashtag.

Viele andere Nutzer folgen dem „Kinn-Trend“ allerdings und posten keine „perfekt schönen“ Bilder, sondern eben Chinning-Fotos, die sich selbst oft nicht so ernst nehmen.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?