Abnehm-Apps: Mit diesen Diät-Apps für Android und iOS zum Erfolg

Norman Volkmann 1

Bessere Ernährung und mehr Sport – das steht ganz oben auf der Liste, wenn man Vorsätze für das neue Jahr formuliert. Zum Glück findet man für beide Vorhaben genügend Apps im App Store oder bei Google Play. Welche Diät- und Abnehm-Apps wir empfehlen, erfahrt ihr im nachfolgenden Ratgeber.

Abnehm-Apps: Mit diesen Diät-Apps für Android und iOS zum Erfolg
Bildquelle: Creativa Images/Shutterstock.

Fitness-Tracker Fitbit Charge HR bei Amazon kaufen *

Wer abnehmen will, sollte sich gesund ernähren. Oftmals ist das aber einfach gesagt, als getan. Neue Diäten und Wochenprogramme gibt es jeden zweiten Tag, doch im Grunde ist es vor allem die dauerhafte Umstellung der Essgewohnheiten, die zum langfristigen Erfolg führt. Und genau darin liegt die Schwierigkeit, denn egal ob Zuhause, im Büro oder unterwegs – überall lauert Süßes, Frittiertes und Leckeres. Mit den Abnehm- und Diät-Apps die wir im Folgenden vorstellen wollen, soll man nicht nur Verzicht üben, sondern ein Gefühl für seine Ernährung bekommen.

Abnehm-App von Under Armour: MyFitnessPal

Der US-amerikanische Sportatikelhersteller Under Armour übernahm 2015 für 475 Millionen Dollar mehrere Ernährungs- und Fitness-Apps. Darunter auch MyFitnessPal. Die App legt ihren Fokus auf Ernährung und gibt euch immer einen Überblick über eure Kalorienbilanz. In der Datenbank der App befinden sich mehr als 5 Millionen Lebensmittel: Euer Essen kann dabei in der Suchmaske eingegeben oder per integrierten Barcode-Scanner direkt gefunden werden. Frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse wiegt ihr vor der Verspeisen einfach ab und gebt die Daten ein. Wenn ihr die App zum ersten Mal startet, wählt ihr euren Aktivitätstypen, gebt an, wie häufig und lange ihr in der Woche Sport und euer Ziel:

  • Abnehmen
  • Euer Gewicht halten
  • Zunehmen

Danach wird anhand eurer Körpergröße und eurem Gewicht errechnet, wie viele Kalorien ihr pro Tag zu euch nehmen solltet, um euer Ziel zu erreichen. Zwar könnt ihr mit der App nicht auf magische Weise einen Clean-Foodporn-Instagram-Account eröffnen, es ist aber immerhin ein erster Schritt in Richtung: „Bewusster Essen“. Denn Mit jeder Mahlzeit schrumpft die freie Kalorienmenge. Bei Tiefkühlpizza und Schokoriegel ist sie verständlicherweise schneller aufgebraucht als bei gesunden Mahlzeiten. Die App fordert allerdings auch ein, dass ihr jede Mahlzeit genau eingebt. Gerade anfangs kann das nerven – auf lange Sicht kann es sich aber durchaus lohnen.

Kalorienzähler - MyFitnessPal
Entwickler:
Preis: Kostenlos
MyFitnessPal
Entwickler: MyFitnessPal.com
Preis: Kostenlos

Nicht nur gesunde Ernährung, auch Sport hilft beim Abnehmen und fit werden. Falls ihr euch einen Überblick über verschiedene Sportarten schaffen wollt, schaut euch folgende Artikel an:

Bilderstrecke starten
42 Bilder
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst.

Lifesum: Essgewohnheiten immer Blick

Lifesum funktioniert ähnlich wie MyFitnessPal. Auch hier legt ihr euch als erstes ein persönliches Profil an und stellt euer persönliches Ziel ein. Nutzt auch hier den integrierten Barcode-Scanner, damit ihr Lebensmittel schnell und bequem scannen könnt. Daneben könnt ihr auch tracken, wieviel Wasser ihr über den Tag trinkt – auch das ist eine wichtige Information für das gesündere Leben. Auch eure sportlichen Bemühungen könnt ihr mit App erfassen – ob ihr ernährungstechnisch einen guten oder schlechten Tag habt, seht ihr am Life Circle, der im Idealfall grün bleibt. Das passiert allerdings nur, wenn ihr nicht mehr Kalorien zu euch nehmt, als gestattet. Damit euch das gesunde Essen in Zukunft leichter fällt, könnt ihr euch auf dem Blog der App Inspirationen für gesunde Mahlzeiten und Gerichte holen.

Lifesum: Diät Planer, Nährwerte & Kalorienzähler
Lifesum: Diät Planer & Tracker
Entwickler: Lifesum AB
Preis: Kostenlos

Damit ihr eure Ziele erreicht, solltet ihr natürlich am Ball bleiben. Dabei können euch Motivation Apps helfen.

Der Klassiker unter den Diät-Apps: Weight Watchers

„Hab bei Weight Watchers angerufen. Hat keiner abgenommen.“ Wenn nicht immer für’s Abnehmen, dann immerhin als Punchline schlechter Kalauer bekannt: Weight Watchers. Allerdings fungiert Weight Watchers und das Punktesystem nicht anders wie die anderen beiden Apps. Denn die Punkteübersicht ist im Grunde nur eine vereinfachte Form des Kalorienzählens, dass die modernen Apps ihren Benutzern abnehmen. Auch hier gebt ihr eure Mahlzeiten und Gerichte ein, allerdings entfalten sich hier alle Funktionen erst, wenn ihr eine Mitgliedschaft bei Weight Watchers abschließt. Wer in der Vergangenheit bereits Erfolge mit dem Programm feiern konnte, wird sich auch hier wieder wohl fühlen. Allerdings bieten MyFitnessPal und Lifesum insgesamt mehr Funktionen und Details in der Basis-Version der jeweiligen App.

WW (Weight Watchers)
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Schneller Abnehmen mit Sport-App Runtastic Results

Runtastic Results: App-Vorstellung des Anbieters.

Kalorienzähler von Yazio: Das Tagebuch für eure Ernährung

Yazio funktioniert so ähnlich wie MyFitnessPal. Auch hier legt ihr eine bestimmtes Kalorienziel für den Tag fest. Dabei soll die App euch vor allem ein Gefühl für die richtige Ernährung geben. Wenn ihr euch nur von Pizza und Chips ernähren würde, würden eure Kohlenhydrate- und Fett-Ziele schnell aufgebraucht sein. Die App will euch dabei motivieren, viel von den „richtigen“ Dingen zu essen. Das bedeutet im Umkehrschluss allerdings nicht, dass ihr nicht auch hin und wieder zur Pizza greifen dürft. Ihr habt nur ein besseres Gefühl dafür, wann der beste Zeitpunkt für fettreiche Speisen ist. Generell ist Yazio auch keine Wunder-App, mit der ihr in Rekordzeit abnehmt. Wenn ihr aber gesund abnehmen wollt und langfristigen Erfolg sucht, dann ist es generell eine gute Idee, wenn ihr wisst, was ihr euch in den Körper werft.  Mit einer App, wie der von Yazio, habt ihr dabei einen recht guten Überblick. Scannt einfach die Barcodes von fertigen Produkten oder wiegt andere Lebensmittel ab und schon zeigt euch die App, wie viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett ihr damit aufnehmt.

YAZIO — Kalorienzähler
Entwickler: YAZIO GmbH
Preis: Kostenlos

Kalorienzähler von FatSecret - Das Geheimnis zur richtigen Abnahme

FatSecret gibt selbst an, mehr als 35 Millionen Nutzern schon dabei geholfen zu haben, Gewicht zu verlieren. Die kostenlose App lässt euch ebenfalls schnell und einfach jede Zutat oder jedes Lebensmittel in das digitale Tagebuch eintragen. So könnt ihr immer darauf achten, was ihr esst. Außerdem umfasst die App eine umfangreiche Sammlung an gesunden Rezepten, mit allen Nährwertangaben für zahlreiche Marken und sogar Restaurants. In einem ebenfalls integrierten Bewegungstagebuch könnt ihr zudem die Kalorien aufzeichnen, die ihr verbrennt und durch umfassende Tabellen und Diagramme seid ihr immer auf dem neuesten Stand, was euren Fortschritt angeht. Die App ist zudem die einzige, die auch noch für Windows Phones und BlackBerry-Telefone optimiert wurde.

Kalorienzähler von FatSecret
Entwickler:
Healfy.io
Preis: Kostenlos
Kalorienzähler von FatSecret
Entwickler: FatSecret
Preis: Kostenlos

Noom Coach: Gesund abnehmen mit dem richtigen Plan

Auch die Noom-App will euch dabei helfen, lästige Kilos zu verlieren. Wie bei den anderen Apps auch, gebt ihr hier Alter, Geschlecht, Größe, Gewicht sowie Wunschgewicht an. Mit diesen Informationen wird dann ein Abnehm-Plan für euch entwickelt. Aber auch hier müsst ihr alle eure verspeisten Lebensmittel haargenau angeben und auch Sporteinheiten vermerken, damit die App euch verlässliche Informationen geben kann. Anders als bei den vorher genannten Apps kommt es aber nicht nur auf das Tracking an. Eure Mahlzeiten werden in ein Ampel-System unterteilt: „Schlechte“ Produkte werden mit roter Farbe hinterlegt, „mittelgute“ sind gelb und gesunde Optionen grün. Zudem zählt die App auch eure Schritte und zeigt euch somit, wie aktiv ihr seid.

Noom: Gewicht & Health
Preis: Kostenlos
Noom
Entwickler: Noom, Inc.
Preis: Kostenlos

Abnehm-Apps: Das Fazit

Welche App ihr am Ende nutzt, ist euch selbst überlassen. Wichtig für die richtige App ist die Größe der Lebensmittel-Datenbank, denn nichts ist störender und demotivierender als selbstständig Nährstoffe einzugeben. Wer erst einmal ein Gefühl für ebenjene durch die Nutzung der App gefunden hat, wird die App nicht ständig nutzen müssen, allerdings sind die Anwendungen als Ernährungstagebücher sehr hilfreich. Treibt ihr Sport, werden euch die verbrannten Kalorien übrigens für den Tag angerechnet. Was noch viel wichtiger als eine richtige App ist: Durchhaltevermögen. Ihr werdet kaum abnehmen, nur weil ihr eine App auf eurem Smartphone installiert.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung