Anonym SMS versenden: So schickt ihr kostenlos und heimlich Botschaften

Christin Richter 1

Wollt ihr euch einen kleinen Spaß mit Freunden erlauben oder eurer heimlichen Liebe eine Kurznachricht senden, könnt ihr anonym SMS verschicken. Es gibt verschiedene Anbieter, bei denen ihr Free-SMS – also kostenlose Nachrichten – ohne Anmeldung schreiben und verschicken könnt. Wir zeigen euch im nachfolgenden Ratgeber, was ihr beim Nachrichten-Versand ohne Absendernummer wissen müsst und wie ihr gratis und anonym SMS schicken könnt.

Wie ihr beim Telefonieren eure Rufnummer unterdrücken könnt, haben wir euch schon für Android-Smartphones und iPhones gezeigt. Wollt ihr aber auch unerkannt SMS senden, ist das in der Regel nur per Online-SMS-Versand möglich. Wir zeigen euch, bei welchen Anbietern ihr kostenlos anonyme SMS schreiben und verschicken könnt und ob es nicht doch eine App gibt, mit der ihr Freunden einen Streich spielen oder anonym wichtige Hinweise senden könnt.

Bestseller: SMS von gestern Nacht bei Amazon kaufen*

Anonyme SMS – auch Fake-SMS genannt – eignen sich für ein Geständnis an eure heimliche Liebe oder eine Überraschung für jemanden, der nicht wissen soll, dass die Botschaft von euch kommt. Bleibt unerkannt, wenn ihr eine Warnung an einen eurer Kontakte schickt oder mit einem anonymen Hinweis eine Situation aufklären möchtet. Aber ist es legal, anonym SMS zu versenden?

Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert das Versenden von SMS ohne Absender?

Im Internet könnt ihr tatsächlich in den meisten Fällen kostenlos die beliebten Kurznachrichten verschicken, da eurer Nachricht ein kurzer Werbetext folgt. Bei einigen Anbietern könnt ihr natürlich auch eure Absender-Handynummer angeben, falls der Empfänger doch wissen soll, dass die Botschaft von euch ist. Wenn ihr die Nachricht verschickt, öffnet sich zumeist ein Werbe-Pop-Up oder ihr werdet auf eine Werbeseite weitergeleitet, um den Service zu finanzieren. Je nach Auslastung des SMS-Dienstes kommt eure Nachricht mehr oder weniger sofort beim Empfänger an.

anonym SMS versenden

Hier könnt ihr kostenlos und anonym SMS verschicken

Welche Webseiten euch anonym und gratis Free-SMS verschicken lassen, verrät euch unsere Bildergalerie:

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Hier könnt ihr online anonyme SMS ohne Absender schicken

Zu den beliebtesten Anbietern gehört Mufa SMS

Auf könnt ihr Free SMS ohne Anmeldung versenden. Bei Mufa erwartet euch:

  • Ihr könnt eure Botschaft in alle deutschen Handynetze schicken.
  • keine Anmeldung notwendig
  • unbegrenzt anonym Kurznachrichten versenden
  • kein Abo

Anonym SMS versenden - Anleitung

  1. Besucht die Webseite oder eine andere, auf der ihr in wenigen Schritten anonym SMS versenden könnt.
  2. Gebt einfach die Handynummer des Empfängers ein.
  3. Schreibt eure Nachricht (max. 160 Zeichen).
  4. Klickt – wenn notwendig – auf den Facebook-„Gefällt mir“-Button und anschließend auf „Free SMS senden“.

Nahezu alle Webseiten dieser Art sind nach diesem oder einem sehr ähnlichem Schema aufgebaut.

Lest bei uns auch, wie teuer SMS ins Ausland sind und wie ihr SMS sperren und unerwünschte Nachrichten blocken könnt.

Wollt ihr eure Spuren im Internet verwischen, zeigt euch das Video, wie ihr anonym surft:

ChrisPC Anonymous Proxy Pro - Anonym surfen.

So findet ihr Webseiten, um online und anonym SMS zu schreiben

Weiterer Anbieter, mit denen ihr anonym SMS schreiben und senden könnt und die kostenlose Kurznachrichten anbieten sind www.m-sms.de (täglich bis zu 500 Kurznachrichten), www.gratissimsen.de und www.5vor12.de. Einen Überblick könnt ihr euch auf www.sms-lotse.de verschaffen. Hier seht ihr, welche Webseiten euch den Service anbieten und in welche Länder ihr eure SMS schicken könnt. Weiterführende Informationen bekommt ihr im Artikel Kostenlos SMS schreiben & empfangen ohne Anmeldung & per App - So gehts

Die besten Angebote für die neue Smartphone-Generation haben wir hier für euch:

Free SMS

Anonym SMS versenden per APP

Viele Freunde des Short Message Service suchen nach einer kostenlosen Apps, um anonym texten zu können. Wer googelt, stößt schnell auf Next Generation SMS (NG-SMS). Neben der Webseite mySMSfriend.com gibt es dazu auch eine APP für euer Smartphone. Mit dieser könnt ihr nicht nur anonym Texte senden, sondern auch eure Fake-SMS völlig werbefrei versenden. Mit mySMSfriend könnt ihr SMS ohne oder sogar mit falschem Absender schreiben. Dafür könnt ihr entweder:

  • eine falsche Nummer beispielsweise aus eurem Adressbuch angeben
  • oder einen Text als Absender angeben wie „Schatzi“ oder euren Firmennamen

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Die SMS sehen 100-prozentig original aus und der Freund, dem ihr einen Streich spielt, kann nicht schlussfolgern, dass die SMS über diese App verschickt wurde. Für den Empfänger wirkt es tatsächlich so, als käme sie von seinem Kontakt, wenn er die angegebene Nummer im Handy gespeichert hat oder eben von dem besagten Namen, wenn ihr Text eingegeben habt. Der Haken: Die Anwendung ist zwar kostenlos herunterzuladen, nach einer bestimmten Anzahl kostenloser SMS müsst ihr für weitere allerdings bezahlen. Je nach Paket kann das bis zu 49 Cent pro Nachricht kosten. Zudem ist die App derzeit nur im Apple App Store verfügbar. Tipp: Likt ihr die Seite auf Facebook, könnt ihr bis zu 3 kostenlose Kurznachrichten im Monat senden.

gratis anonym SMS

So eignet sich mySMSfriend nicht nur für Scherze, sondern auch, wenn ihr ein eigenes Unternehmen habt. Gebt beispielsweise einfach als Absender euren Firmennamen an, wenn ihr Werbe-SMS-verschickt. Aber Vorsicht: Wenn ihr euch als fremde Institution ausgebt, kann das nicht nur für Verwirrung sorgen, sondern die Grenzen zur Rechtswidrigkeit überschreiten, wenn ihr argwillig täuscht.

Weitere Artikel zum Thema:

Hinweise, wenn ihr anonym SMS verschicken wollt

Ganz einfach per Mausklick SMS ohne Rufnummerübermittlung senden – das klingt erstmal echt praktisch und wenn es die Möglichkeit gibt, kostenlos SMS zu schreiben, sperren nicht nur Sparfüchse die Ohren auf. Der Empfänger eurer Kurznachricht weiß bei diesem Weg nicht, dass sie von euch kommt – allerdings schützt euch das nicht vor Strafverfolgung, wenn ihr Beleidigungen oder extremistische Ansichten verschickt. Der Anbieter, der euch das anonyme SMS-Schreiben ermöglicht, speichert eure IP-Adresse und ihr könnt damit identifiziert werden.

Strafgesetzbuch bei Amazon kaufen*

Also seid vorsichtig mit fragwürdigen Inhalten in euren Nachrichten. Beleidigung ist schon im als Straftat aufgeführt und kann mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe geahndet werden (§ 185). Wenn eure Freunde keinen Spaß verstehen, solltet ihr nicht eure Freundschaft aufs Spiel setzen.

Wie seht ihr das? Habt ihr bereits anonyme Nachrichten von einer oder einem Unbekannten bekommen? Konntet ihr den Absender ausfindig machen? Oder habt ihr schon selbst anonym SMS verschickt? Verratet es uns und unseren Lesern in den Kommentaren.

Bildquellen: Stokkete, everything possibleSFIO CRACHOracorn via Shutterstock

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung