Die letzten Wochen der Schwangerschaft stehen bevor und ihr seid unsicher, ob ihr an alles gedacht habt, was euer Baby in der ersten Zeit braucht? Zum Glück gibt es Checklisten - für die Besorgungen vor der Geburt, das  Packen des Klinikkoffers und die Formalitäten danach.

Checkliste: Baby-Erstausstattung

Shoppen fürs Baby gehört zu den liebsten Beschäftigungen werdender Eltern. Da kaut man leicht mehr als man braucht, weil es so süß aussieht. Oder man gibt Summen für schöne Dinge aus, vergisst aber, was in der ersten Zeit viel dringender gebraucht wird. Damit ihr nach der Geburt nicht zusätzlich in Stress geratet, weil ihr noch wichtige Utensilien braucht, damit sich der neue Erdenbürger bei euch wohlfühlt, gibt es Checklisten. Im Netz finden sich einige gute Seiten dazu - zum Beispiel:

Bilderstrecke starten(42 Bilder)
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst

Checkliste: Klinikkoffer

Manchmal geht es am Ende der Schwangerschaft doch schneller als gedacht. Daher solltet ihr ungefähr einen Monat vor dem errechneten Entbindungtermin einen Kllinikkoffer vorbereiten. Macht euch aber keine zu großen Sorgen: Falls doch etwas fehlt: Vieles  ist in Kliniken vorhanden und auch euer Partner, Freunde oder Familienmitglieder besorgen euch sicher gerne, was ihr im Krankenhaus noch braucht.

Checkliste: Behördengänge

Nach der Geburt ist die Freude groß und Schlaf selten. Alles dreht sich um den Nachwuchs. Genießt die ersten Tage mit eurem Kind, aber vergesst trotzdem nicht, die notwendigen Behördengänge rechtzeitig zu erledigen. Was alles zu tun ist, findet ihr in diesen Checklisten:

Checkliste Baby: Fazit

Mit diesen Checklisten solltet ihr gut vorbereitet durch die kleineren und größeren organisatorischen Hürden  vor und nach der Geburt kommen. Unvorhergesehenes passiert immer, egal welcher noch so ausgefeilten Checkliste man folgt. Manchmal muss improvisiert werden. Aber das ist ohnehin eine Fähigkeit, die ihr perfektionieren werden, wenn ihr eine Familie werdet.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?