Für eine H&M-Rücksendung habt ihr fast einen Monat Zeit. Für einen Widerruf gilt eine Frist von 14 Tagen. Reklamationen sind wieder eine andere Sache. Hier erfahrt ihr, worauf ihr achten müsst und wie die Retoure an H&M funktioniert.

 

Ratgeber

Facts 

Man muss unterscheiden zwischen einer Rücksendung und einer Reklamation. Bei einer Rücksendung an H&M werden üblicherweise Artikel zurückgeschickt, die nicht passten oder nicht gefielen. Dafür habt ihr 28 Tage Zeit. Eine Reklamation erfolgt zumeist nach dieser Frist, wenn man sich entschieden hat, die Ware zu behalten und sie plötzlich Schäden aufweist. Im Gegensatz zu normalen Rücksendungen könnt ihr Reklamationen auch nicht in Ladengeschäften zurückgeben.

Kostenerstattung und Rücksendung an H&M

Wenn ihr das Paket von H&M bekommen habt, könnt ihr bei Nichtgefallen Artikel als Retoure zurücksenden. Die Berechnung beziehungsweise Kostenerstattung ist dabei von der gewählten Zahlweise abhängig. In jedem Paket liegt ein Rücksendeschein. Falls ihr den verlegt habt, könnt ihr hier einen neuen downloaden und ausdrucken.

In den Paketen befindet sich auch ein Rücksendeaufkleber, den ihr außen auf dem sorgfältig verpackten Paket oder Beutel anbringen müsst.

So funktioniert die Rücksendung an H&M:

  1. Sucht die Waren, die ihr zurücksenden wollt, auf dem Lieferschein heraus.
  2. Greift zum Rücksendeschein und füllt dort die entsprechenden Felder aus. Vergesst nicht die Angabe der Rücksendegründe, die entsprechenden Codes dafür stehen unten auf dem Formular.
  3. Verpackt das Paket so, dass es sich beim Rückversand an H&M nicht öffnet.
  4. Zieht den vorbereiteten Rücksendeaufkleber ab und überklebt damit den ursprünglichen Adressaufkleber.
  5. Jetzt könnt ihr das Paket wahlweise in einer Poststelle (DHL) oder bei einem Hermes-Paketshop abgeben, ohne etwas zahlen zu müssen.

Falls ihr auch den Rücksendeaufkleber verloren habt, kontaktiert am besten den H&M-Kundenservice und lasst euch einen neuen (per E-Mail) zusenden.

Alternativ könnt ihr auch online bestellte Artikel problemlos in H&M-Geschäften zurückgeben. Dazu müsst ihr auf jeden Fall die Rechnung mit dem Barcode vorweisen.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Top 10: Das sind Deutschlands beliebteste Onlineshops

Reklamationen an H&M zurücksenden

Wenn etwas kaputt gegangen ist und ihr Artikel reklamieren wollt, solltet ihr euch vor der Reklamation bei H&M melden. Am schnellsten geht das telefonisch oder per E-Mail:

  • Telefonnummer: 0800 – 66 55 900 (Montags bis Freitag von 8 bis 21 Uhr, Samstags und Sonntag von 9 bis 17 Uhr)
  • E-Mail: kundenservice.de@hm.com

Dort erfahrt ihr dann, wie sich in eurem Fall die Reklamation gestaltet und ihr bekommt möglicherweise entsprechende Rücksendeaufkleber zugesendet.

Kostenerstattung bei H&M

Am einfachsten ist es, wenn ihr bei H&M auf Rechnung kauft. Denn dann probiert ihr die Ware erst an, sendet zurück, was nicht passt und zahlt dann den verbleibenden Betrag.

Wenn das nicht zutrifft und ihr per PayPal, Kreditkarte oder Geschenkkarte gezahlt habt, dann wird der Betrag auf dem gleichen Weg erstattet. Zahlungen mit PayPal und Kreditkarte werden auf das gleiche Konto zurückerstattet. Im Falle der Geschenkkarte wird dir eine Geschenkkarte mit dem neuen Wert per E-Mail zugesandt.

Etwas komplizierter ist die Kostenerstattung bei Rückgabe im Geschäft: Nur bei Kartenzahlung kann der Betrag auf das Konto zurückgebucht werden. PayPal-Rückzahlungen sind hier nicht möglich. Stattdessen bekommt ihr eine Guthabenkarte beziehungsweise Geschenkkarte ausgestellt und müsst diesen Betrag also auf jeden Fall wieder im Shop ausgeben.

Deshalb empfiehlt es sich, wenn ihr nicht mit der Karte gezahlt habt, die H&M-Retoure immer über den normalen Weg der Rücksendung abzuwickeln, damit ihr das Geld zurückbekommt.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?