Ist Streusalz verboten? Schnee und Eis von Gehwegen im Winter entfernen

Martin Maciej 1

Der Winter nähert sich unvermeidlich und auch in dieser Saison wird es sicherlich wieder zahlreiche Tage geben, an denen die Straßen und Gehwege gefrieren und besondere Rutschgefahr für Passanten und Autos besteht. Um die Wege von Glätte zu befreien, eignet sich der Einsatz von Streusalz. Doch darf man Streusalz überhaupt verwenden?

Wer ein Haus besitzt, ist dazu verpflichtet, den Gehweg vor dem Grundstück schnee- und eisfrei zu halten. Auch Mieter von Wohnungen müssen häufig dafür sorgen, dass der Weg zur Wohnung frei von Rutschgefahren ist. Doch bevor ihr bei der nächsten Eisglätte in den Supermarkt rennt, um Streusalz zu kaufen, solltet ihr euch über den Einsatz des Streumittels erkundigen.

Streusalz verboten? Verordnungen und Regeln

Bilderstrecke starten(42 Bilder)
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst

Streusalz beseitigt zwar in der Regel schnell und zuverlässig vereiste Flächen, allerdings hat das Streumittel auch große Nachteile. Das Salz ist Gift für die Natur und kann Bäume und Pflanzen in unmittelbarer Nähe zerstören. Dringt das Salz in den Boden ein, reichert sich der Boden mit dem Mineral an und greift Wurzeln der Bäume an. Diese können so nicht mehr die notwendigen Ressourcen aus dem Boden ziehen und sterben durch das Streusalz. Zusätzlich kann das Salz durch Tauwasser in das nächstgelegene Naturgewässer ziehen. Klärwerke haben häufig Probleme, dieses Wasser wieder rein zu kkriegen.

  • In den meisten Kommunen und Gemeinden in Deutschland heißt es daher: „Streusalz verboten!“.
  • Vor dem Einsatz von Streusalz solltet ihr euch daher über eine entsprechende Verordnung informieren.
  • Bei Unwissenheit lasst das Streusalz stehen, schließlich gilt das Verbot in den meisten deutschen Städten.
  • In Berlin droht etwa ein Bußgeld von bis zu 10.000 € für den Einsatz von Streusalz.
  • Bei Mietwohnungen ist es in der Regel Sache des Vermieters, entsprechendes Werkzeug und Streumaterial zur Verfügung zu stellen.
  • In vielen Mietverträgen ist zudem geregelt, ob der Streudienst von euch oder von einem vom Vermieter gestellten Dienst übernommen wird.
  • Eine Liste mit Städten, in denen Streusalz verboten ist, findet ihr im PDF-Format bei Robinwood online.

Streusalz-Alternativen kaufen*

Streusalz verboten? Streuen im Winter

Um den Gehweg vor dem eigenen Haus oder vor der Wohnung von Eis und Schnee zu befreien, reicht häufig bereits ein Besen oder eine Schaufel. Kommt ihr um den Einsatz von Streumittel nicht herum, lasst das Streusalz stehen und greift lieber zu Split, Sand, oder Sägespänen. Dieses kann in der Regel leicht beseitigt werden und zerstört zudem nicht die Umwelt. Zudem habt ihr bei diesen Streumitteln keine weißen Ränder auf den Schuhen, wie es beim Einsatz von Streusalz der Fall ist. Auch Blumenerde oder Katzenstreu eignen sich, um die Glätte auf Wegen zu verringern.

shutterstock_123450523

Streuen bei Glatteis: Wann?

Langschläfer müssen sich im Winter entsprechend darauf einstellen, etwas früher wach zu werden, sollte es zu Glatteistagen kommen. Schnee und Glatteis müssen zeitig und vor dem üblichen Berufsverkehr beseitigt werden.

In unseren Ratgebern erfahrt ihr auch, wie man beim Abtauen eines Gefrierschranks vorgehen sollte.

Bildquellen: snowfall in a park via Shutterstock und Man shoveling snow via Shutterstock

 

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung