Die tolle Knolle wird auch Erdapfel oder einfach Kartoffel genannt und genießt als Beilage zu Fisch- und Fleischgerichten besonders bei uns Kultstatus. Auch wenn ihr vegetarisch kochen und genießen wollt, ist die Kartoffel ein vielseitiges Gemüse. In unserem Ratgeber erfahrt ihr, wie ihr einfach und schnell Kartoffeln kochen könnt, wie viel Salz ihr braucht und wie lange Kartoffeln kochen sollten. Wie ihr schnell und einfach Kartoffeln schälen könnt, verraten wir euch an anderer Stelle.

 

Ratgeber

Facts 

Kartoffeln kochen: So geht's

1. Zuerst müsst ihr die Kartoffeln unter kaltem Wasser abwaschen.
2. Da sich direkt unter der Schale die wertvollen Nährstoffe befinden, empfehlen wir die Zubereitung von Kartoffeln mit Schale. Ohne Schale wird häufig zu viel von der Kartoffel weggeschnitten. Solltet ihr doch lieber Standard-Salzkartoffeln bevorzugen, die nach dem Kochen sofort verzehrfertig sind, schneidet sie in Hälften oder Viertel. Dadurch sind sie alle in etwa gleich groß und garen gleichmäßig.
3. Setzt die Kartoffeln in kaltem Wasser auf. Gießt soviel Wasser in den Topf, dass die Kartoffeln gerade so bedeckt sind. Nehmt ihr zu viel Wasser, dauert es länger, bis das Wasser kocht. Nehmt ihr zu wenig, werden die Knollen ungleichmäßig gar.

Bilderstrecke starten(66 Bilder)
65 Genies, die meinen: Wenn’s funktioniert, ist es nicht dumm!

Kartoffeln kochen
Kartoffeln kochen ist gar nicht schwer. Nur sollte der Deckel auf dem Topf bleiben.

4. Kartoffeln salzen: Gebt einen guten Esslöffel Salz ins Kartoffelwasser. Kartoffeln nehmen gut Salz auf und werden selten versalzen. Als Tipp: Mit etwas Kümmel im Kartoffelwasser werden die Erdäpfel noch aromatischer.
5. Stellt den Topf mit den Kartoffeln mit geschlossenem Deckel auf den Herd. Auf höchster Stufe wird das Wasser zum Kochen gebracht.
6. Jetzt kochen die Kartoffeln noch ca. 15-20 Minuten auf niedrigerer Stufe weiter. Die Garzeit bei Kartoffeln richtet sich nach ihrer Größe und nach der Kartoffelsorte. Festkochende Kartoffeln brauchen in er Regel länger, bis sie gar sind.
7. Habt ihr Pellkartoffeln gekocht, könnt ihr sie unter kaltem Wasser abschrecken, damit das Pellen der heißen Kartoffel nicht unangenehm wird.
8. Sind die Knollen fertig gekocht, können sie mit verschiedenen Kartoffel-Rezepten zu Kartoffelsalat, Pellkartoffeln oder Bratkartoffeln weiterverarbeitet werden.

Wie lange kochen Kartoffeln im Wasser?

Habt ihr die Kartoffeln in kaltem Wasser aufgesetzt und zählt die Zeit mit, die das Wasser braucht, um zu kochen, dauert es ca. 20 -25 Minuten. Kocht ihr geschnittene Salzkartoffeln im Topf, sind sie häufig schon nach 20 Minuten gar.

So geht die Garprobe bei Kartoffeln

  • Stecht mit einem Messer oder einer Gabel in die Kartoffel; fällt sie von allein wieder ab, ist sie gar. Alternativ könnt ihr auch einen Holzspieß in die Kartoffel bohren. Gelingt das problemlos, ist die Kartoffel gar gekocht.

Kartoffeln anrichten: Das Auge isst mit

Bei den meisten Hobbyköchen landen die Kartoffeln im Topf direkt auf dem Tisch. Soll es besonders schön sein, gebt sie in eine extra Schale und streut noch etwas Petersilie über die Kartoffeln. Profis wärmen die Schale sogar noch an.

Kartoffelsorten

  • Festkochende Kartoffeln: Sie eignen sich für Salat, Gratin, Pellkartoffeln, Bratkartoffeln (sollten erst am Folgetag gebraten werden, damit sie gut trocknen können).
  • Vorwiegend festkochende Kartoffeln: Sie sind ideal für Ofenkartoffeln, Pellkartoffeln, einfache Salzkartoffeln als Beilage zu Soßengerichten.
  • Mehligkochende Kartoffeln sind besonders reich an Stärke. Aus ihnen gelingen Kartoffelpüree, Eintöpfe und Reibekuchen.

Farbige Kartoffeln liegen im Trend und machen auf dem Teller eine gute Figur. Die häufig eher teureren Kartoffelsorten weisen zumeist einen kräftig-würzigen Geschmack auf. Wenn ihr es bunt mögt, werden euch die Blaue Anneliese (festkochend, lilafarbenes Inneres) oder die rote Emmalie (vorwiegend festkochend) gefallen. Um den puren Geschmack zu genießen, richtet sie einfach mit Meersalz und frischer Butter an.

Auch im folgenden Video seht ihr Tipps und Tricks zum Kartoffelnkochen:

Weitere Artikel zum Thema:

  • Nutella selber machen - besser als das Original
  • Smoothie selber machen - 5 Tipps für den perfekten Mix
  • Gluten und Glutamat in Lebensmitteln: Unterschiede und Beschwerden

Bildquellen: Gayvoronskaya_YanaAnsebach via Shutterstock

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).